Fortschritte

Windows 8 auf ARM-Tablets mit neuem Office-Paket

Microsoft spendiert Tablets den normalen Windows-Desktop
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Wie bereits seit über einem Jahr bekannt, wird das neue Windows 8 von Microsoft nicht mehr nur Systeme mit x86-kompatiblen Prozessoren unterstützen, sondern auch mit ARM-basierten Chips funktionieren. Diese kommen in der großen Mehrheit der aktuellen Tablets und Smartphones zum Einsatz. Vor allem die Tablets stehen bei Microsoft im Fokus von Windows 8. Entgegen vorherigen Gerüchten, die ARM-Version von Windows 8 - von Microsoft Windows on ARM getauft - könne deutlich abgespeckt daher kommen und nur mit der Metro-Oberfläche für die Touch-Bedienung ausgestattet sein, wird das ARM-System auch über den normalen Windows-Desktop verfügen.

Microsoft Office 15 auf einem ARM-Tablet mit Windows 8Microsoft Office 15 auf einem ARM-Tablet mit Windows 8 Wie die Entwickler im offiziellen Windows-8-Blog mitteilten, wird Windows on ARM in weiten Teilen genauso aussehen wie auf x86-Systemen. So gibt es auch hier die Möglichkeit, zwischen der Metro-Oberfläche und dem Windows-Desktop zu wechseln. Als Browser kommt der Internet Explorer 10 zum Einsatz, der auch hier volle HTML5-Unterstützung und andere aktuelle Web-Standards mitbringt. Von E-Mail über Fotos bis hin zu den Einstellungen gleicht Windows on ARM der x86-Variante optisch bis aufs Haar.

Office 15 für die Arbeit am Tablet

Damit die Nutzer an ihrem Windows-8-Tablet auch produktiv arbeiten können, wird Microsoft auf den ARM-Geräten auch das neue Office 15 mitliefern. Diese enthält mit Word, Excel, OneNote und Powerpoint die vier wichtigsten Werkzeuge aus dem Paket. Die Programme wurden auf die Touch-Bedienung und geringere Leistungsaufnahme optimiert, um auf dem Tablet eine ähnliche Leistung wie auf dem heimischen Computer zu zeigen. Die Oberflächen kommen dabei etwas aufgeräumter daher, wie die einzelnen Menü-Bereiche und Funktionen zu erreichen sind, wird sich in der Praxis zeigen.

Wer Windows 8 selbst bereits vor dem Start ausprobieren möchte, kann dies derzeit nur mit der Vorab-Version für Entwickler tun. Am 29. Februar allerdings wird Microsoft die Consumer Preview, also die öffentliche Beta-Version von Windows 8, auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona präsentieren. Diese können sich die Nutzer dann kostenlos herunterladen.

Mehr zum Thema Tablets mit Windows 8

Mehr zum Thema Windows 8

Teilen