Abschaltung

Darum entfernt Microsoft Wifi Sense aus Windows 10

Microsoft stellt den Support von Wifi Sense mit dem Erscheinen des Sommer-Updates ein. So begründet der IT-Konzern die Entscheidung.
Von Daniel Rottinger / dpa
AAA
Teilen (6)

Mit dem großen Anniversary Update im Sommer wird Microsoft das kritisierte WiFi Sense aus Windows 10 entfernen. Das geht aus einem Eintrag im Windows Blog hervor, der auf die Neuerungen im ersten großen Update für Windows 10 eingeht.

Microsoft trennt sich bei Windows 10 von dem Wifi-Sense-FeatureMicrosoft trennt sich bei Windows 10 von dem Wifi-Sense-Feature Die Funktion ermöglicht das Teilen von Zugangsdaten für Netzwerke mit den eigenen Kontakten. Anschließend können diese sich automatisch an WLAN-Netzen anmelden, in denen man bereits eingewählt war.

Datenschutzkritik und Microsofts Grund für die Abschaffung

Das von Windows Phone übernommene WiFi Sense steht seit Einführung in Windows 10 in der Kritik von Datenschützern. Zwar werden die Passwörter und Netzwerknamen laut Microsoft verschlüsselt übertragen und gespeichert. Im Falle eines erfolgreichen Angriffs auf diese Datenbank könnten so aber viele sensible Daten erbeutet werden. Außerdem verlieren Betreiber privater WLAN-Netzwerke durch WiFi Sense die Kontrolle, wer Zugriff auf ihr Netz hat.

Laut Microsoft haben letztlich aber keine Datenschutzbedenken zur Abschaffung von WiFi Sense unter Windows 10 geführt. Die Funktion wird offenbar wegen geringer Nutzerzahlen nicht mehr weiterentwickelt. Microsoft-Angaben zufolge übersteigt der Aufwand bei weitem die Nutzung und Nachfrage.

In einer weiteren News sind wir auf die Neuerungen des Edge Browser von Windows 10 eingegangen.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Windows 10