Muttermilch

Windows-10-Werbespot zeigt Nutzerwünsche aus Babyperspektive

Microsoft lädt sein OS weiter mit Emotionen auf und zeigt in dem Werbespot "The future starts now" ("Die Zukunft beginnt jetzt"), welche Features Nutzern den Alltag erleichtern sollen.
Von Daniel Rottinger
Kommentare (264)
AAA
Teilen

Wenige Tage vor dem Erscheinen von Windows 10 veröffentlicht Microsoft den ersten Werbe­spot zum kommenden OS. Die Hauptdarsteller darin sind Babys.

Nachdem der Konzern bereits vor einigen Tagen seine Charity-Aktion zum Windows-10-Launch vorstellte, folgt jetzt die Veröffentlichung eines zirka einminütigen Videoclips. Darin filmt die Kamera Babys und Kleinkinder in ihrem Alltag und ein Off-Sprecher begleitet die Aktivitäten mit Feature-Versprechen zu Windows 10.

Windows 10 soll menschlicher werden

Windows 10 soll menschlicher werdenWindows 10 soll menschlicher werden Die Heranwachsende aus dem Spot sollen sich bei Windows 10 nicht über die PC-Probleme der Elterngeneration ärgern müssen. So müssten sich künftige Nutzer keine Passwörter mehr merken oder über Sicherheitsprobleme Gedanken machen. Ebenso werden Touchgesten und eine direkte Interaktion per Stimme mit Windows 10 möglich sein.

Stetige Weiterentwicklung als Ziel: Wenn der Nutzer besser werde, entwickele sich auch das Betriebssystem weiter, heißt es in dem Clip. Ob die Entwicklungs­geschwindigkeit von Windows 10 allerdings mit den Nutzererwartungen schritthalten kann, wird sich wohl erst einige Monate nach dem Launch zeigen.

Hier können Sie sich den Windows-10-Spot in voller Länge ansehen:

Erzieherische Maßnahme: Zwangsupdates

Doch wie stark nimmt Microsoft die Anwender in Obhut? Schließlich greift der IT-Konzern bei Windows 10 stark in die Erziehung ein, indem er den Nutzern Updates aufzwingt. In dem Artikel hatten wir bereits darüber spekuliert, welche Gründe es für diesen drastischen Schritt gibt.

In den letzten zehn Sekunden des Spots geht Microsoft nochmals kurz auf die zentralen Neuerungen von Windows 10 - die Sprachsteuerung Cortana und die Notizfunktion in dem IE-Nachfolger Edge - ein.

Launchevent ist auch für Berlin geplant

Trotz des kostenfreien Updates unternimmt der Konzern große Bemühungen, um möglichst viele Interessenten zum raschen Umstieg zu bewegen. So veranstaltet Microsoft in 13 Städte weltweit Launch-Events. Deutsche Fans können den OS-Release etwa im Microsoft Atrium in Berlin feiern.

Welche Pläne Microsoft nach der Veröffentlichung des OS am 29. Juli hat, stellte der Konzern im Rahmen des IFA-Preview-Events vor.

Wie Sie sich auf den Launch von Windows 10 vorbereiten können, erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Teilen

Mehr zum Thema Windows 10