Upgrade

Windows 10 Upgrade: Alle Infos zum Umstieg

Wann kommt Windows 10? Wie funktionieren kostenloser Download und Installation? Alle Infos zum Windows-Upgrade in unseren Umsteiger-FAQ.
Von Daniel Rottinger

Welche Hardwarevoraussetzungen muss ich mitbringen?

Bereits vor einigen Wochen hat Microsoft die offiziellen Hardware-Voraussetzungen für Windows 10 bekanntgegeben. Diese orientieren sich stark an Leistungs­anforderungen, die schon Windows 8.1 an Rechner stellte.

Ein wichtiges Detail: In der 64-Bit-Version benötigt Windows 10 mindestens einen 2 GB großen Arbeitsspeicher.

Windows 10 Mindestanforderungen
Komponente Leistung
Prozessor: Prozessor oder SoC mit mindestens 1 GHz
RAM: 1 GB für 32-Bit oder 2 GB für 64-Bit
Festplattenspeicher: 16 GB für 32-Bit-Betriebssystem oder 20 GB für 64-Bit-Betriebssystem
Grafikkarte: DirectX 9 oder höher mit WDDM 1.0 Treiber
Desktop Bildschirmauflösung: 1024 mal 600 Pixel
Quelle: Microsoft

Ist meine Software mit Windows 10 kompatibel?

Durch die lange Preview-Phase von Windows 10 hat Microsoft zahlreiches Nutzer-Feedback zur Kompatibilität von Hard- und Software mit Windows 10 erhalten. Dadurch sollen bereits zum Release die meisten Geräte und Programme anstandslos funktionieren. Zudem haben die Entwickler bis heute tausende Anwendungen auf Windows 10 getestet. Weiterhin hat der Konzern mit Windows-7-Hardwareherstellern zusammengearbeitet, um einen reibungslosen Umstieg für die Kunden zu ermöglichen. Allerdings ist davon auszugehen, dass es zu Beginn die üblichen Kinderkrankheiten geben wird. Wer spezialisierte Nischensoftware im Einsatz hat, könnte daher in Sachen Kompatibilität zurückstecken müssen.

Welche Version von Windows 10 werde ich erhalten?

Microsoft bietet bei Windows 10 gleich mehrere Versionen an, die sich in Preis und Ausstattung unterscheiden. Welche Merkmale die Fassungen im Einzelnen aufweisen, klären wir in diesem ausführlichen Ratgeberartikel.

Je nachdem von welcher Version der Nutzer auf Windows 10 upgradet, erhält er automatisch eine bestimmte Version zugewiesen. Während sich Windows 10 Home vor allem an Standardnutzer richtet und neben den Basic-Apps wie Foto, Maps, Mail, Kalender, Musik und Video auch die Sprachassistentin Cortana, den Edge-Browser, Windows Hello, Continuum und die neue Xbox-App enthält, geht Microsoft bei Windows 10 Pro einen anderen Weg: Wie der Name bereits vermuten lässt, richtet sich diese Version eher an Poweruser. Bei dieser Fassung legt der Konzern großen Wert darauf, dass Admins selbst festlegen können, zu welchem Zeitpunkt neue Updates eingespielt werden sollen. Bei der Home-Variante gibt es übrigens einen Update-Zwang, der sich auch bei der Pro-Variante nicht vollständig abschalten lässt.

Aktualisierung von Windows 7
Von Edition Auf Edition
Windows 7 Starter Windows 10 Home
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Home Premium
Windows 7 Professional Windows 10 Pro
Windows 7 Ultimate
Quelle: Microsoft
Aktualisierung von Windows 8
Von Edition Auf Edition
Windows 8.1 Windows 10 Home
Windows 8.1 Pro Windows 10 Pro
Windows 8.1 Pro Student
Windows 8.1 Pro WMC
Windows Phone 8.1 Windows 10 Mobile
Quelle: Microsoft

Im Vorfeld des OS-Launchs haben wir bereits zahlreiche Schwerpunkt-Artikel zu Windows 10 verfasst. Eine Auswahl:

So viel kostet Windows 10 im Web

Windows 10 als USB-Stick-Version vorbestellen

Neue Windows-10- Geräte zur IFA

1 2 3

Mehr zum Thema Windows 10