Upgrade

Windows 10 Upgrade: Alle Infos zum Umstieg

Wann kommt Windows 10? Wie funktionieren kostenloser Download und Installation? Alle Infos zum Windows-Upgrade in unseren Umsteiger-FAQ.
Von Daniel Rottinger

So sichern Sie sich Ihre Windows-10-Version gratis

Nutzer von Windows 7 und 8.1 erhalten Windows 10 bekanntlich im ersten Jahr kostenfrei. Damit Nutzer sich für eine Version von Windows 10 vormerken lassen können, hat der Konzern eine entsprechende Anmelde-Webseite online gestellt. Auf dieser meldet sich der Nutzer mit seinem Microsoft-Login an und wird am Release-Tag über das Erscheinen von Windows 10 benachrichtigt.

Zusätzlich hat der IT-Konzern vor einiger Zeit ein Update für Windows 7 und 8.1 veröffentlicht, welches ein Tray-Icon in das System einklinkt. Dieses benachrichtigt den Nutzer und ermöglicht das Upgrade auf Windows 10, sobald dieses verfügbar ist. Klickt der Anwender auf das Icon und öffnet damit die Anwendung, findet er dort eine weitere Reservierungs-Möglichkeit, die allerdings nur im Admin-Modus gestartet werden kann. In einem gesonderten Artikel gehen wir darauf ein, welche Voraussetzungen für die Get-Windows-10-App erforderlich sind. Am 29. Juli werden übrigens die Insider-Mitglieder die finale Version als erste erhalten. Im Anschluss folgen die Nutzer, die sich Windows 10 reserviert haben. Abschließend werden alle anderen Anwender mit einer Installationsmöglichkeit bedacht. Weitere Details zum genauen Ablauf erfahren Sie in diesem Artikel.

Welche Kosten fallen für die unterschiedlichen Upgrade-Wege an?

Upgrade für Windows 7 und Windows 8.1

Innerhalb des ersten Jahres kostet der Umstieg auf Windows 10 für Nutzer von Windows 7 und 8.1 keinen Cent. Auch danach fallen keine weiteren Gebühren für die Nutzung an.
Upgrade von einem neu gekauften PC mit Windows 7 oder 8.1

Beim ersten Hochfahren und Verbinden mit einem Netzwerk des fabrikneuen Windows-7- oder 8.1-Rechners werden Nutzer gefragt, ob sie Windows 10 installieren wollen.
Upgrade für das Surface mit Windows RT/RT 8.1

Microsoft verzichtet darauf, Windows RT/RT 8.1-Geräte auf Windows 10 upzugraden. Statt eines echten Versionssprungs verspricht der Konzern den Nutzern allerdings, durch Updates einige Windows 10-Features in das RT-Betriebssytem einfügen. Jedoch ist dies wohl eher ein schwacher Trost für Besitzer des Surface RT.
Upgrade für Windows XP/Vista Nutzer

Anwender, die aktuell Windows XP oder Vista nutzen, müssen hingegen 135 Euro für die Home-Variante bezahlen. Wie Microsoft bestätigte, wird es voraussichtlich keine vergünstige Variante für Umsteiger von XP oder Vista geben. Eine erschwingliche Upgrade-Alternative beschreiben wir in diesem Artikel.
Neuerwerb einer Windows-10-Lizenz

Während die Home-Variante ab dem 29. Juli per Online-Bestellung für 135 Euro angeboten wird, verlangt Microsoft für die Windows 10 Pro 279 Euro. Der Versandhändler Amazon berechnet hingegen wesentlich geringere Beträge für den Neuerwerb des OS.
Upgrade auf die nächst höhere Version

Nutzer, die von der Home-Variante auf die Pro Edition wechseln möchte, sollen für das Upgrade 99 Dollar (90,40 Euro) bezahlen. Welchen Preis der Konzern von der deutschen Kundschaft verlangt, ist derzeit noch nicht klar.
Neukauf eines PCs mit Windows 10

In einem umfangreichen Ratgeber sind wir auf die Frage eingegangen, welche Dinge es beim Kauf eines neuen Rechners im Zuge von Windows 10 zu beachten gilt.
Upgrade von Lumia-Smartphones

Eine gesonderte OS-Version für die aktuelle Smartphone-Generation mit Windows-Phone 8.1 soll erst im Herbst unter der Bezeichnung Windows 10 Mobile erscheinen. In einem ausführlichen Erfahrungsbericht, können Sie schon jetzt unsere Eindrücke zur Vorabversion nachlesen. Das Upgrade wird ebenfalls kostenfrei sein.

Auf der nächsten Seite klären wir, welche Version von Windows 10 Sie erhalten.

1 2 3

Mehr zum Thema Windows 10