Windows 10 Foto-Editor

Story Remix: Alle Funktionen sind nur für Office-365-Kunden

Ein mit Spannung erwarteter Bestandteil des Fall Creators Update für Windows 10 ist die runderneuerte Fotos-App namens Story Remix. Nun zeigt sich allerdings: Alle Funktionen stehen nur Abonnenten von Microsofts Cloud-Office zur Verfügung.
AAA
Teilen (13)

Windows 10 Story RemixFür einige Inhalte von Story Remix wird ein Office-365-Abo benötigt Kommende Woche wird Microsoft den Startschuss für das Fall Creators Update geben, welches zusammen mit Story Remix ausgeliefert werden soll. Windows-Insider können schon länger auf eine Test­version zugreifen, während reguläre Windows-Nutzer erst kürzlich das Update außerhalb des Insider-Programms erhielten. Allerdings zeigt sich nun, dass das Programm einen kleinen Dämpfer besitzt.

Denn wie der Microsoft-Insider Rafael Rivera via Twitter bestätigt, wird der volle Funktions­umfang des Editors nur zahlender Kundschaft zur Verfügung stehen. Genauer gesagt Abonnenten von Microsofts Cloud-Angebot Office 365, das mit 7 Euro pro Monat oder 69 Euro pro Jahr für Einzel­benutzer zu haben ist.

Mit einem Screenshot beweist Rivera, dass zahlende Kunden Gebrauch machen können von 3D-Effekten, Musik und Text­styles. Alle anderen Nutzer müssen sich mit den nicht näher spezifizierten Basis­funktionen von Story Remix begnügen.

Nur mit Office 365

Laut Rivera erscheint der Hinweis zum Abschluss eines Office-365-Abos immer wieder während der Benutzung, wenn Premium-Funktionen verwendet werden sollen. Den derzeitigen Informationen zufolge kann während des Erstellens der jeweilige Effekt zwar ausprobiert, das Ergebnis aber nicht in einem Video gespeichert werden.

Insbesondere die 3D-Effekte sorgten für ein reges Interesse während der Vorfügung auf der Build 2017 im Mai. So ist es möglich, Animationen so mit Objekten in einem Video zu verknüpfen, dass diese automatisch dem Objekt folgen und dabei auch von der Perspektive stimmig verarbeitet werden. Die Demonstration anhand einer Mädchen-Fußball­manschaft unter anderem mit einem flammenden Fußball sorgte für ein eindrucks­volles Ergebnis. Wobei diese Funktion erst später nachgereicht werden soll.

Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt lediglich, wie groß der Umfang von Story Remix sein wird mit Office-365-Abo. Erste Kommentare zeigen, dass es nur ein Bruchteil der 3D-Animationen und Textstyles sind, für die ein Office-365-Abo nötig ist. Microsoft kommuniziert lediglich, dass es ein kostenfreies Set an 3D-Effekten auch für nicht-zahlende Kunden gibt. Da statistisch gesehen Office 365 derzeit etwa auf 27 Millionen Abonnenten kommt und Windows 10 auf über 300 Millionen Nutzer. Wäre der Großteil der verfügbaren Inhalte von 3D-Objekten und Textstyles kostenpflichtig, würde ein Großteil der Windows-Nutzer gar nicht von diesen Gebrauch machen können.

Anfang von Bezahl-Funktionen?

Auf der anderen Seite könnte das Premium-Paket für Story Remix auch ein erster Ausblick auf die Zukunft von Windows 10 selbst sein. Denn bisher wird das Betriebs­system als Windows-as-a-Service behandelt, was kostenfreie Upgrades als laufende Aktualisierungen des Betriebs­systems selbst mit einschließt. Einen klassischen Release-Zyklus mit einer neuen Windows-Version alle paar Jahre gibt es nicht mehr. Allein dadurch stellt sich schon die Frage, wie Microsoft daher Windows 10 monetarisieren will.

Genau da setzen solche Premium-Funktionen an, die ein Office-365-Abo benötigen. Insofern könnte Story Remix und die 3D-Effekte für zahlende Kundschaft der Anfang sein. Oder ein größerer Testlauf, ob sich ein solcher Weg überhaupt durchsetzt bei den Nutzern von Windows 10.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, welche Neuerungen das Fall Creators Update für Windows 10 abgesehen von Story Remix noch beinhaltet.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Windows 10