Windows 10

Windows-10-Update: Fotos-App wird zum Videoeditor

Microsoft arbeitet stetig daran, Windows 10 und diverse Apps des Betriebssystems zu verbessern. Nun steht für die Fotos-App ein Update bereit, womit das Programm zum umfangreichen Diashow-Editor mit Videofunktionen wird.
AAA
Teilen (13)

In wenigen Wochen wird Microsoft das nächste große Update für das Betriebssystem Windows 10 freigeben, welches wieder zahlreiche Verbesserungen für die Windows-Plattform bieten soll. Neben einer erhöhten Sicherheit und smarteren Erkennung von Ransomware, gehört Story Remix zu den spannendsten Funktionen.

Schon länger wird das Programm im Rahmen des Windows-Insider-Programms getestet, aber nun hat Microsoft den Schalter für die Verteilung umgelegt. Erste Nutzer außerhalb des Insider-Programms haben das Update für die Fotos-App erhalten.

Dabei muss das Update weder manuell noch über den Windows Store angestoßen werde. Laut WindowsArea.de erfolgt die Freischaltung Server-seitig von Microsoft und damit unabhängig vom Nutzer. Einzig Nutzer von Windows 10 Mobile bekommen die stark verbesserte Fotos-App nicht als Update.

Microsoft Windows 10 Story Remix
Foto-Galerien lassen sich mit dem neuen Story Remix bestens durchsuchen

Foto-Alben als Diashow mit KI

Erstmals groß vorgestellt wurde Story Remix im Rahmen der Microsoft-Konferenz Build 2017 und dem Fall Creators Update. Hierbei handelt es sich um ein Programm, welches automatisch ganze Foto-Alben mittels künstlicher Intelligenz in eine Diashow verwandeln kann. Die Reihen­folge der Bilder, Übergangs­effekte, Filter oder auch Hintergrund­musik lässt sich frei nach Belieben verändern. Ebenso Personen, die in der Diashow im Mittelpunkt stehen sollen.

Neu ist auch die Suchfunktion nach Inhalten, die sich über das Suchfeld in der rechten oberen Ecke finden lässt. Ein Klick auf diese lässt direkt Such­vorschläge erscheinen, die auf dem Inhalt der Bilder­bibliothek basieren. Bemerkenswert ist, dass die neue Fotos-App Inhalte in Bildern automatisch erkennen und entsprechend taggen kann, sprich mit Such­begriffen verknüpfen.

So lassen sich über die Such­funktion alle Bilder mit einem Strand finden, mit bestimmten Personen, Tieren oder anderen Dingen. Selbst Orte werden von der Software entsprechend getaggt.

Videofunktion kommt etwas später

Neben der Suchfunktion ist das zweite Highlight von Story Remix der Bereich für Videos. Bei diesen lassen sich diverse Animations­effekte und 3D-Objekte einfügen, um die Szene noch lebendiger, spannender oder stimmungs­voller zu gestalten.

Bei der Demonstration auf der Build 2017 zeigte Microsoft unter anderem, wie man ein zu verfolgendes Objekt definiert und mit Text verknüpft, das auch bei Bewegungen am Objekt dran bleibt. Dasselbe ist mit 3D-Objekten und Animationen machbar. Damit dies reibungslos und auf den Punkt genau funktioniert, setzt Microsoft hier auf eine künstliche Intelligenz im Hintergrund.

Verfügbar ist die Editier­funktion für Videos allerdings erst mit der Freigabe des Fall Creator Updates, sprich ab dem 17. Oktober.

Lesen Sie in einem weiteren Artikel, welche Neuerungen Windows 10 abseits von Story Remix bieten kann.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Windows 10