Automatischer Login

Windows-10-Update: Diverse Probleme mit einer einzelnen Ursache

Man möchte meinen, dass Windows 10 mit jedem größeren Feature-Update stabiler wird, aber dem ist nicht so. Stattdessen kommen mitunter neue Probleme zum Vorschein, die allerdings ein und dieselbe Ursache zu haben scheinen.
AAA
Teilen (236)

Mit Windows 10 hat der in Redmond ansässige Software-Konzern Microsoft einiges verändert an seinem Betriebs­system für PCs, Notebooks und Tablets. Neue Funktionen als Rolling Releases, auch Windows-as-a-Service genannt, veränderte Sicherheits­funktionen und das deutlich umfangereiche Sammeln von Daten.

Allerdings hat Microsoft auch mit wachsenden Problemen zu kämpfen, siehe die drohende Fragmentierung durch einzelne Windows-10-Varianten. Nun birgt das seit dem 17. Oktober verfügbare Fall Creators Update allerdings noch andere Fehler. Zum Beispiel fehl­geschlagene Anmelde-Versuche nach einem Update, die mit der Fehler­meldung "Benutzername und Kennwort sind falsch" quittiert werden. Weiterhin wird über den Abschluss von Pseudo-Installationen neuer Hardware berichtet, was den Neustart des Rechners erfordert. Aber auch von langsamen System­starts nach dem FCU-Update oder dem Einfrieren der Taskleiste nebst Startmenü-Button nach einiger Zeit. Windows 10 Fall Creators UpdateEine kleine Option kann beim Windows 10 Fall Creators Update für ordentlich Ärger sorgen

Das Lustige daran ist, dass sie sich mit einer kleinen und fast versteckten Option beheben lassen, wie Deskmodder berichtet (via Leserhinweis). Diese hört auf den umständlichen Namen "Meine Anmeldeinfos verwenden, um die Geräte­einrichtung einem Update oder Neustart automatisch abzuschließen" und ist relativ versteckt. Und nein, es handelt sich nicht um einen Schreib­fehler: Das Wörtchen "nach" vor "einem Update" fehlt tatsächlich bei der Beschreibung der Option.

Kleiner Schalter mit großer (Aus)Wirkung

Mit dem Creators Update für Windows 10 führte Microsoft diese Option ein, mit deren Hilfe der Login nach einem Neustart automatisiert werden soll, sobald ein Update einen Neustart erfordert. Dieser Schalter befindet sich im Creators Update unter Einstellungen -> Updates & Sicherheit -> Windows Updates -> Erweiterte Optionen, ist von den Microsoft-Entwicklern mit dem Fall Creators Update allerdings nach Einstellungen -> Konten -> Anmeldeoptionen verschoben worden.

Windows 10 Fall Creators Update
Dieser Schalter beendet die beschriebenen Fehler von Windows 10 Fall Creators Update
Ist der Schalter bei "Meine Anmeldeinfos verwenden, um die Geräte­einrichtung einem Update oder Neustart automatisch abzuschließen" auf der Aus-Position, sind die zuvor beschriebenen Probleme nicht mehr vorhanden. Sollte die Option eingeschaltet sein, muss ein Neustart des Windows-Rechners nach dem Ausschalten erfolgen, da die Änderung erst danach aktiv wird.

Unklar ist an dieser Stelle lediglich, warum das Verschieben der Option solch gravierende Auswirkungen nach sich zieht. Vermutlich hat Microsoft an der Funktion an sich umfangreiche Veränderungen vorgenommen, die in Kombination mit dem Schalter die Ursache des Fehl­verhaltens sind.

Lesen Sie in einem weiteren Beitrag, warum die Installation des Fall Creators Update dennoch wichtig ist für die Sicherheit.

Teilen (236)

Mehr zum Thema Windows 10