Modernes PC-GUI

Windows 10: Neue Screenshots des kommenden Startmenüs

Windows 10 wird sich in Zukunft reifer und weniger verspielt präsen­tieren. Das Entwick­ler­studio teilte jüngst Bilder vom aktu­ellen Stand des neuen Start­menüs, die eine harmo­ni­sche Optik zeigen.

Schick: Das optimierte Windows-10-Startmenü Schick: Das optimierte Windows-10-Startmenü
Bild: Microsoft
Das Start­menü von Windows 10 sagt vielen Usern nicht zu, Micro­soft arbeitet aller­dings fleißig daran, eine einheit­liche und moderne Optik zu reali­sieren. Die an Windows 8 erin­nernden bunten Hinter­gründe der Kacheln sollen einer trans­pa­renten Aufma­chung weichen und Live-Kacheln zeigen sich künftig zurück­hal­tender.

Neue Icons lösen die recht altba­cken wirkenden Symbole ab und in der linken Spalte wurden die Quadrate über Bord geworfen. Das neue Bild­ma­te­rial des opti­mierten Start­menüs von Windows 10 präsen­tiert sich hell, es wird aber auch einen Dark Mode geben.

Windows 10 entle­digt sich allmäh­lich dem Zauber­würfel-Look

Schick: Das optimierte Windows-10-Startmenü Schick: Das optimierte Windows-10-Startmenü
Bild: Microsoft
Die bunten Kacheln inner­halb des Start­menüs hat Windows 10 von seinen Vorgän­gern Windows 8 / Windows 8.1 geerbt. Immerhin müssen sich die Anwender aber nicht mehr mit einem ganzen Bild­schirm dieser Quadrate und Recht­ecke herum­är­gern. Das aktu­elle OS ist in seiner jetzigen Fassung also ein Fort­schritt bei der Bedien­bar­keit, trägt aber immer noch Altlasten beim Design mit sich. Wer der Lego-Optik über­drüssig ist, kann sich über die neue Version des Start­menüs freuen. Zwar werden Icons in der rechten Spalte immer noch als Käst­chen darge­stellt, durch die Trans­pa­renz erhalten sie jedoch eine einheit­liche Aufma­chung.

Die Live-Kacheln, welche unter anderem Nach­richten, das Wetter oder einge­gan­gene E-Mails anzeigen können, profi­tieren eben­falls von dieser Design­än­de­rung. Passend zum moder­ni­sierten Hinter­grund erhalten auch viele Symbole eine visu­elle Über­ar­bei­tung. In der rechten Spalte wird der Nutzer künftig nicht mehr von in blauen Quadraten einge­bet­teten Icons, sondern eben­falls von durch­sich­tigen Flächen begrüßt. Im April präsen­tierte Micro­soft eine kurze Anima­tion auf Twitter, welche das neue Start­menü in Bewe­gung zeigt.

Veröf­fent­li­chung wird wohl noch eine Weile dauern

Weitere Impressionen des neuen Startmenüs Weitere Impressionen des neuen Startmenüs
Bild: Microsoft
Die neuen Screen­shots stammen vom Face­book-Account von Micro­soft 365 (via WindowsLatest). Ein Kommentar zu einem mögli­chen Zeit­fenster des Updates wird dort nicht genannt.

Aller­dings soll das neue Start­menü Gerüchten zufolge nicht mehr dieses Jahr erscheinen. Ein Rollout zusammen mit einer großen Aktua­li­sie­rung im Früh­jahr 2021 sei realis­tisch. Beim für Fold­a­bles und Dual-Screen-Mobil­ge­räte gedachten Windows 10X zeigt das Redmonder Entwick­ler­studio eben­falls, dass es Ände­rungen für sein Start­menü anstrebt.

Mehr zum Thema Windows 10