Software-Update

Windows 10 (Mobile): SMS-Versand und verpasste Anrufe am PC

Wir sagen Ihnen, wie Sie die neue Vorab-Version von Windows 10 Mobile bekommen, die einige neue Features mit sich bringt. Vor allem das Zusammenspiel mit Windows 10 auf dem PC wurde von Microsoft deutlich erweitert.

SMS-Versand mit Cortana am PC SMS-Versand mit Cortana am PC
Foto: Microsoft, Screenshot: teltarif.de
Während Windows 10 für den Desktop schon seit einigen Monaten verfügbar ist, befindet sich die mobile Variante des Microsoft-Betriebssystems nach wie vor in der Entwicklung. Wer am Windows-Insider-Programm teilnimmt, hat die Möglichkeit, Vorab-Versionen des Betriebssystems schon jetzt auf seinem Windows Phone zu testen.

In dieser Woche hat Microsoft mit dem Build 10572 eine neue Firmware-Version veröffentlicht, die auch interessante Neuerungen für das Zusammenspiel zwischen Smartphone und PC mit sich bringt. Das Update erhalten allerdings nur Kunden, die sich für den schnellen Empfang neuer Beta-Versionen des neuen Betriebssystems entschieden haben.

Zusammenspiel zwischen Smartphone und PC

SMS-Versand mit Cortana am PC SMS-Versand mit Cortana am PC
Foto: Microsoft, Screenshot: teltarif.de
Wer die aktuelle Preview-Version auf seinem Smartphone installiert hat und zudem auf dem PC Windows 10 mindestens mit der Build-Nummer 10565 nutzt, erhält nun beispielsweise auf dem Computer Informationen über verpasste Anrufe, sofern beide Geräte mit dem gleichen Microsoft-Account genutzt werden. Der Anruf lässt sich dann ebenfalls vom Rechner aus beantworten - allerdings nur per SMS, wobei der Versand der Kurzmitteilung dann wiederum über das Smartphone erfolgt.

Für die neue Funktion wird die Sprachassistentin Cortana genutzt. Kunden, die das Zusammenspiel zwischen PC und Handy nicht wünschen, können das Feature auch deaktivieren. So lässt sich beispielsweise einrichten, dass die Benachrichtigungen nur auf einem und nicht auf mehreren Computern erscheinen. Vom Handy aus lässt such die Verknüpfung mit dem PC auch komplett entfernen.

Offline-Karten auf die Speicherkarte legen

Info über verpasste Anrufe am Computer Info über verpasste Anrufe am Computer
Foto: Microsoft, Screenshot: teltarif.de
Die zum Betriebssystem gehörende Karten-App ermöglicht nach Installation der neuen Preview-Version von Windows 10 Mobile auch das Ablegen von Offline-Karten auf der microSD-Speicherkarte anstelle des internen Smartphone-Speichers. Für Messaging stehen nun animierte Smileys zur Verfügung und innerhalb der Bilder-App können bestimmte Schnappschüsse als Favoriten eingerichtet werden, die dann wechselweise in der Live-Kachel der App gezeigt werden.

Etwas aufwändig gestaltet sich die Installation der neuen Beta-Software für Kunden, die bisher schon eine Preview-Version von Windows 10 Mobile genutzt haben. Wie Microsoft in einem Blog-Eintrag mitteilte, müssen diese Nutzer ihr Handy mit dem Windows Device Recovery Tool zunächst auf Windows Phone 8.1 zurücksetzen. Danach wird die Windows-Insider-App erneut installiert, um das Update auf Windows 10 Mobile anzustoßen. Alle Daten und Einstellungen gehen dabei verloren.

Mehr zum Thema Windows 10 Mobile