Platzfresser

Windows 10 Mobile erfordert 8 GB Speicher

Der Release von Windows 10 Mobile wirft seinen Schatten voraus, so gab Microsoft jetzt bekannt, dass nur Geräte mit 8 GB Speicher unterstützt werden.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen

Wer derzeit plant, ein neues Gerät mit Windows Phone 8.1 zu kaufen, sollte zu einem Geräte mit mehr als 4 GB greifen. Schließlich hat Microsoft bekanntgeben, dass Windows 10 Mobile mindestens acht Gigabyte Speicherkapazität benötigt und somit 4-GB-Handys von dem Upgrade ausgeschlossen sind.

Diese Geräte sollten Sie meiden

Windows Mobile 10 ist nicht für alle Handys verfügbarWindows Mobile 10 ist nicht für alle Handys verfügbar Die neu veröffentlichten Systemanforderungen für Windows 10 Mobile sind für Verbraucher ein guter Hinweisgeber bei der Kaufentscheidung. So dürfte etwa der Platzbedarf von mindestens 8 GB internem Speicher ein K.O.-Kriterium für das Lumia 530 darstellen, welches nur über 4 GB verfügt. Zudem sind auch die Modelle Acer Liquid M220, Archos 40 Cesium und das Kazaam Thunder 340W von dem gleichen Stolperstein betroffen.

Windows auf mobilen Geräten ist immer noch sehr schlank

Unter den Mobilfunk-Experten gilt das mobile Windows-System seit Version 7.5 als schlank und performant. So läuft etwa Windows Phone 8.1 auch auf Geräten mit geringem Arbeits- und Festspeicher flüssig. Grundsätzlich dürfte sich auch bei Windows 10 Mobile nichts an der Grundprämisse ändern, dass Windows Phones mit gleichen Hardware-Spezifikationen deutlich performanter unterwegs sind als ihre Android-Pendants. In der gestrigen Handyvorstellungs-News hatten wir die beiden neuen Archos-Einsteigergeräte in den Fokus genommen. Diese werden von der Hardware nahezu baugleich sein, allerdings erscheint das eine Modell mit Windows 10 Mobile und das andere mit Android 5.1. Auch hier haben wir auf den ungleichen RAM-Verbrauch der Systeme hingewiesen.

Dennoch haben die Entwickler bei Windows 10 Mobile die Anforderungen etwas nach oben geschraubt und erlauben somit Entwicklern, Apps einfacher über die Windows Univeral Platform für mehrere Geräte verfügbar zu machen. Sprich ein App-Entwickler muss sich nicht allzu stark auf die limitierte Hardware von Billig-Phones konzentrieren, da ein gewisser Mindeststandard bereits durch das OS an sich vorausgesetzt wird.

512-MB-Geräte mit weniger Features

Bereits vor einigen Monaten hatte Microsoft bekannt gegeben, dass Windows 10 Mobile auch auf 512-MB-Geräten lauffähig sein soll. Allerdings müssten Nutzer hier mit einigen Feature-Einschränkungen leben. Eine Zusammenstellung, welche gängigen Windows-8.1-Modelle über wie viel RAM verfügen, haben wir in diesem Artikel eingebunden.

Worauf Sie beim Kauf eines Handys mit Microsoft-OS neben der Speicherkapazität achten sollten, klären wir in diesem Ratgeber.

Teilen

Mehr zum Thema Windows 10 Mobile