Übersicht

Smartphones und Kuriositäten mit Windows 10 Mobile

Windows 10 Mobile hat nur noch einen geringen Marktanteil - trotzdem bauen Hersteller neue Geräte für das System. Wir zeigen nicht nur aktuell erhältliche Smartphones, sondern auch Scanner-Phablets, Holz-Phones und andere Kuriositäten.
AAA
Teilen (29)

Aktuelle Geräte mit Windows 10 Mobile

Windows 10 Mobile hat laut Marktforschern nur noch einen Marktanteil von unter 1 Prozent - warum bauen Hersteller überhaupt noch Geräte mit diesem System? Das kann verschiedene Gründe haben. Die gute Verzahnung mit Windows 10 beispielsweise wird mitunter von Geschäftskunden geschätzt. Und nicht alle Smartphone-Nutzer sind von der Dominanz von Android und iPhone begeistert.

Nutzer von Windows 10 Mobile bekommen nach wie vor ein interessantes System, das alle wichtigen Funktionen beherrscht. Leistungsfähige Geräte werden weiterhin mit aktuellen Updates versorgt. Nur mit der App-Versorgung sieht es mau aus: Viele bekannte App-Anbieter haben die Entwicklung für Microsoft-Mobile-Systeme eingestellt und konzentrieren sich nur noch auf die Platzhirsche iOS und Android.

Wir haben trotzdem einmal eine Übersicht der wichtigsten aktuell verkauften Windows-10-Mobile-Smartphones erstellt, die nach dem offiziellen Vertriebsende der Microsoft-Lumia-Smartphones erhältlich sind. Einige der Geräte sind zwar nicht für einen Vertrieb in Europa vorgesehen, tauchen hierzulande aber mitunter auf Online-Marktplätzen auf. In unserer illustren Sammlung gibt es auch einige Geräte, die sehr kurios und kaum als Smartphone zu bezeichnen sind. Wichtig zu beachten ist bei allen nicht für den europäischen Markt entwickelten Geräten, dass gegebenenfalls nicht alle in Deutschland gebräuchlichen Frequenzbereiche unterstützt werden und kein Kundenservice in Deutschland geleistet wird.

Zum jeweils nächsten Gerät kommen Sie mit einem Klick auf das Foto.

Acer Liquid Jade Primo

Das Smartphone von Acer kommt im Liquid-Jade-Design mit schlanker Form, leicht abgerundeter Rückseite und der Optik vom gebürstetem Metall. Es hat ein 5,5-Zoll-Display mit 1080 mal 1920 Pixel Auflösung, einen 64-Bit-Hexa-Core-Prozessor und 3 GB RAM. Der interne Speicher beträgt 32 GB.

Angeschlossen an einen externen Monitor wird das Liquid Jade Primo dank Continuum-Funktion zu einem Desktop-PC, was für die nahtlose Bearbeitung von Office-Dokumenten interessant ist.

Aktueller Preis: etwa 335 Euro / 400 Euro (mit Docking-Station)

Acer Liquid Jade Primo
1/17 – Bild: Acer
  • Acer Liquid Jade Primo
  • Acer Liquid M330
  • Alcatel Idol 4 Pro
  • Alcatel Onetouch Fierce XL
  • Archos 50 Cesium
Teilen (29)

Mehr zum Thema Windows 10 Mobile