Android-Phone

Windows 10 nähert sich Android-Phones an

Microsoft knüpft die Bande zwischen Windows 10 und Android immer enger. Das Herbst-Update bringt viele neue Funktionen.
AAA
Teilen (30)

Mit dem neuen Herbst-Update hat Microsoft sein PC-Betriebs­system Windows 10 näher an Android gerückt. Mit einer App namens „Ihr Smartphone“, die zuvor nur als Insider-Preview erhältlich war, lassen sich jetzt diverse Funktionen am Mobilgerät auch über den PC nutzen und steuern. Dazu müssen PC und Smartphone mit dem gleichen Microsoft-Account verbunden sein. Die App wird übrigens nicht automatisch mit dem Update installiert, sondern muss separat aus dem Windows-Store heruntergeladen werden.

Die App "Ihr Smartphone" fügt Smartphone-Connectivity zu Windows 10
Die App "Ihr Smartphone" fügt Smartphone-Connectivity zu Windows 10

Einfache Einrichtung

„Ihr Smartphone“ besitzt einen Einrichtungs­assistenten, der beim ersten Start der App aufgerufen wird. Er hilft, das mobile Gerät und den PC zu verbinden, und sendet die ent­sprechenden Links per SMS auf das Handy. Danach können bei­spiels­weise SMS am PC gelesen und geschrieben werden. Zum Schreiben wird einfach der Button „Neue Nachricht“ angeklickt. Die App kann dann auch die Einträge des Telefonbuchs am Smartphone lesen.

Windows kann zudem über die App auf die letzten 25 Bilder auf dem Handy zugreifen, so brauchen die Fotos nicht mehr per Kabel oder E-Mail zum PC geschickt werden. Vor­aus­setzung, dass das funktioniert ist übrigens, dass min­des­tens Android 7 auf dem Smartphone installiert ist.

Launcher-App bringt neue Funktionen

Eine weitere, noch relativ neue Funktion am Handy, ist die Timeline. Auch dazu braucht es eine spezielle Android-App, den Microsoft Launcher. iPhone-User können die Funktion über den mobilen Edge-Browser abrufen.

Mit der App lässt sich am Smartphone über­prüfen, welche Dateien und Apps die letzten sieben Tage am Computer aufgerufen werden. Auch der Launcher kann Bilder vom Smartphone auf den PC übertragen, die Bearbeitung von Office365-Dokumenten auf dem Smartphone kann auf dem PC fortgesetzt werden. Das funktioniert natürlich auch umgekehrt.

Seit der Version 5.1 besteht auch die Möglichkeit, auf anderen Geräten angelegte Sticky Notes zuzugreifen und neue Notizen zu synchronisieren, Aufgaben von Skype, Outlook und Microsoft To-Do können nun auch auf dem Android-Gerät eingesehen werden.

In einigen Wochen will Microsoft die Version 5.2 des Launchers bereitstellen, die dann nochmal Verbesserungen vor allem in der Bedienung bringen soll.

Was der aktuelle Launcher noch alles kann, lesen Sie in einem weiteren Bericht.

Teilen (30)

Mehr zum Thema Windows 10