Entfernt

WhatsApp aus Windows Phone Store entfernt: Messenger macht wohl Probleme

WhatsApp macht unter Windows Phone 8.1 offenbar Probleme. Dies könnte der Grund sein, warum die WhatsApp-Betreiber den Smartphone-Messenger aus dem Windows Phone Store entfernt haben. Wie lange die App nicht zur Verfügung stehen wird, ist unklar.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

WhatsApp aus Windows Phone Store verschwunden: Messenger-App macht offenbar ProblemeWhatsApp aus Windows Phone Store verschwunden In der vergangenen Woche hatte der Messaging-Dienst WhatsApp mit mehreren Ausfällen zu kämpfen. Diese Woche setzen sich die schlechten Nachrichten für einige Nutzer fort: Im Windows Phone Store ist die App seit diesem Wochenende nicht mehr aufzufinden. "Keine passenden Anwendungen gefunden" heißt es für Nutzer, die in der Webversion oder der mobilen Version des Stores nach dem Smartphone-Messenger suchen. Eine Begründung von WhatsApp wurde im Store nicht veröffentlicht.

Unklar ist, wie lange WhatsApp nicht zur Verfügung stehen wird. Nutzer, die die App bereits heruntergeladen und installiert haben, können jedoch weiterhin auf die Anwendung zugreifen. Die Kollegen von WPCentral haben mittlerweile eine Stellungnahme von WhatsApp erhalten, in der die Macher die Herausnahme der App aus dem Windows Phone Store mit technischen Schwierigkeiten begründen. Man arbeite derzeit eng mit Microsoft zusammen, um die Probleme schnellstmöglich zu lösen. Was technisch genau im Argen liegt, offenbart WhatsApp jedoch nicht. Lediglich das Versprechen, dass der Messenger schon bald wieder zur Verfügung stehen wird, machen die Entwickler abschließend.

App macht offenbar Probleme unter Windows Phone 8.1

Vermutlich hängen die Probleme mit dem System-Update auf Windows Phone 8.1 zusammen. Die Developer Preview von Windows Phone 8.1 steht seit Mitte April zum Download zur Verfügung und soll einen Vorgeschmack auf das neue Betriebssystem geben. Unter der Preview-Version kam es jedoch gehäuft zu Problemen mit WhatsApp, die nun offenbar zur Entfernung der Anwendung aus dem Sore geführt hat. Bis es ein Update gibt, mit dem die Fehler ausgemerzt werden, wird der Messenger aller Wahrscheinlichkeit nach verschwunden bleiben.

An einer App zu arbeiten, die Fehler macht, ist löblich. Doch werden Nutzer von offizieller Seite in keinster Weise informiert. Die mangelnde Kommunikation der WhatsApp-Betrieber mit den Nutzern des Dienstes ist seit jeher ein Problem. Auch die Ausfälle, die seit der angekündigten Übernahme durch Facebook vermehrt auftreten, werden meist von den Nutzern selbst über die sozialen Netzwerke verbreitet. Alternativen zu WhatsApp haben wir in einer weiteren Meldung gelistet.

Teilen

Mehr zum Thema WhatsApp