Messenger

WhatsApp Web ab sofort mit weiteren Browsern nutzbar

WhatsApp Web kann ab sofort mit weiteren Browsern genutzt werden. Einschränkungen gibt es aber nach wie vor. Wir berichten über die Neuerungen beim Smartphone-Messenger und auch darüber, welche Erfahrungen wir im kurzen Test gemacht haben.
AAA
Teilen

Im Januar startete WhatsApp mit der Möglichkeit, den Smartphone-Messenger auch am Computer zu nutzen. Anders als Mitbewerber wie Telegram oder Skype gibt es dazu allerdings keine native App. Stattdessen lässt sich der Messenger über den Internet-Browser am PC bzw. Mac einsetzen.

Bislang ließ sich WhatsApp Web nur mit Google Chrome verwenden. Interessenten, die mit einem anderen Browser die Adresse web.whatsapp.com eingegeben hatten, erhielten lediglich einen Download-Link für den Internet-Browser von Google. Dabei hatte WhatsApp allerdings von Anfang an erklärt, der Messenger-Anbieter arbeite an der Möglichkeit, den Dienst mit weiteren Browsern verwenden zu können.

WhatsApp Web mit Firefox und Opera

WhatsApp Web unterstützt weitere BrowserWhatsApp Web unterstützt weitere Browser Nun teilte WhatsApp über Twitter mit, die webbasierte Erweiterung für den Messenger sei ab sofort auch mit dem Mozilla Firefox und mit dem Opera-Browser nutzbar. Es fehlt jedoch nach wie vor die Unterstützung für den Internet Explorer von Microsoft und für Apple Safari, die beiden unter Windows bzw. Mac OS X standardmäßg installierten Internet-Browser.

Probleme gibt es allerdings auch, wenn ältere Versionen der offiziell unterstützten Browser eingesetzt werden, wie sich in unserem kurzen Test mit Opera 12 gezeigt hat. Der Browser ist zwar nicht mehr ganz taufrisch, bietet aber im Gegensatz zu neueren Opera-Versionen die Möglichkeit, Proxy-Server zu nutzen, ohne gleich den kompletten Internet-Zugang des Rechners durch diesen Tunnel zu schicken.

So funktioniert die Nutzung von WhatsApp Web

Mit neueren Versionen von Opera und auch mit dem Mozilla Firefox funktioniert die Nutzung von WhatsApp Web genauso wie von Google Chrome gewohnt. Nach dem Aufrufen der Webseite erscheint ein QR-Code, der aus der WhatsApp-Anwendung des Smartphones heraus eingescannt werden muss. Anschließend kann am Rechner der gleiche WhatsApp-Account wie am Handy genutzt werden.

WhatsApp Web steht derzeit für Besitzer von Smartphones mit Android, Windows Phone, Blackberry OS und Symbian zur Verfügung. iPhone-Nutzer haben derzeit noch keine Möglichkeit, den Messenger über den Internet-Browser des Computers zu verwenden. Eine entsprechende Lösung ist aber wie berichtet offenbar bereits in Vorbereitung.

Teilen

Weitere Meldungen zum Smartphone-Messenger WhatsApp