Messenger

WhatsApp-Update: iPhone-Oldie bleibt auf der Strecke

Das jüngste WhatsApp-Update für iOS grenzt Besitzer des Apple iPhone 4S aus. Für den Smart­phone-Oldie ist es aber ohnehin an der Zeit für die Rente.

WhatsApp-Update für iOS WhatsApp-Update für iOS
Foto: Apple, WhatsApp - Montage: teltarif.de
Bereits in der vergan­genen Woche kündigte sich an, dass WhatsApp mit einem seiner nächsten Updates für iOS eine Verän­derung einführt, die zumin­dest einige wenige iPhone-Besitzer von der Nutzung des Messen­gers ausschließt. Jetzt wurde die WhatsApp-Version 2.21.50 im AppStore von Apple veröf­fent­licht. Diese setzt voraus, dass auf dem iPhone mindes­tens iOS 10 oder eine neuere Vari­ante des Betriebs­sys­tems instal­liert ist.

Apple iPhone 4S

Bislang war iOS 9 ausrei­chend, um den zum Face­book-Konzern gehö­renden Messenger zu nutzen. Die Ände­rung wirkt sich für Besitzer eines iPhone, das die Nutzung der LTE-Mobil­funk­netze unter­stützt, nicht aus. Das gilt selbst für iPhone 5 und iPhone 5C, die noch eine 32-Bit-Archi­tektur an Bord haben. Diese Geräte werden von WhatsApp weiterhin unter­stützt.

iPhone 4S läuft noch mit iOS 9.3.6

WhatsApp-Update für iOS WhatsApp-Update für iOS
Foto: Apple, WhatsApp - Montage: teltarif.de
Anders sieht es mit dem iPhone 4S aus. Das mitt­ler­weile fast zehn Jahre alte Gerät hat zwar 2019 noch ein Soft­ware-Update erhalten. Mit iOS 9.3.6 hatte Apple aller­dings "nur" Sicher­heits­lücken geschlossen. Abseits dessen hatte Apple die Weiter­ent­wick­lung von iOS 9 schon 2016 beendet. Wer noch ein iPhone 4S besitzt, wird iOS 10 nicht mehr bekommen - und muss demnach länger­fristig auf WhatsApp verzichten oder auf ein neueres Smart­phone umsteigen.

Derzeit ist die Version 2.21.41 von WhatsApp, die vor gut einer Woche veröf­fent­licht wurde, noch voll funk­tions­fähig. Solange es dabei bleibt, können auch Besitzer eines iPhone 4S den Messenger verwenden. Länger­fristig müssen sich die Anwender aber darauf einrichten, dass die Anwen­dung auf dem Smart­phone nicht mehr funk­tio­niert.

Der iPhone-Oldie verliert schnellen Internet-Zugang

Nicht nur aufgrund des drohenden Verlusts von WhatsApp ist es für Nutzer eines iPhone 4S an der Zeit, auf die Suche nach einem neuen Smart­phone zu gehen. Das Gerät unter­stützt nur die GSM- und UMTS-Mobil­funk­netze. Der neue LTE-Stan­dard oder gar 5G können hingegen nicht verwendet werden. Das bedeutet: Sobald die Netz­betreiber mit der UMTS-Abschal­tung Ernst machen, steht auf dem Handy nur noch ein sehr lang­samer mobiler Internet-Zugang über GPRS oder EDGE zur Verfü­gung.

Wie berichtet hat die Telekom in dieser Woche in einer ersten Region mit der UMTS-Abschal­tung begonnen.

Mehr zum Thema WhatsApp