Messenger-Update

WhatsApp für iOS: „Undo“-Button für gelöschte Nachrichten

Wer am TestFlight von WhatsApp teil­nimmt, kann von der Möglich­keit profi­tieren, für einen selbst gelöschte Mittei­lungen zurück­zuholen. Sowohl für iOS als auch für Android gibt es außerdem Status-Updates in der Chat­über­sicht.

Das Zurück­holen verse­hent­lich gelöschter WhatsApp-Mittei­lungen ist jetzt in der neuesten Beta­ver­sion für iOS verfügbar. Mit dem Feature ist es möglich, Nach­richten, welche nur für einen selbst entfernt wurden, wieder­her­zustellen. Auf diese Weise lassen sich die Inhalte nach­träg­lich noch­mals für alle Empfänger digital ausra­dieren. Ferner bietet dieselbe WhatsApp-Beta den Vorteil, Status-Updates in der Chat­über­sicht zu betrachten. Bei einem Update wird das entspre­chende Profil­foto hervor­gehoben, eine Berüh­rung von diesem führt schließ­lich zum Status­bei­trag. Android-Anwender können diese Funk­tion eben­falls testen.

WhatsApp für iOS: „Undo“-Button und Status-Feature

Der „Undo“-Button in der WhatsApp-Beta für iOS Der „Undo“-Button in der WhatsApp-Beta für iOS
WABetaInfo
Mit der kürz­lich erschienen Beta­ver­sion 22.18.0.70 des popu­lären Messen­gers erhalten iPhone-Nutzer mehr Komfort. Wie WABetaInfo berichtet, gibt es in dieser Fassung die Möglich­keit, gelöschte Mittei­lungen zurück­zuholen. Dies funk­tio­niert aller­dings nur, wenn zuvor die Option „Für mich löschen“ ausge­wählt wurde. Bei „Für alle löschen“ greift der virtu­elle Radierer nicht. Im Eifer des Gefechtes kann es passieren, dass man eine heikle Mittei­lung verse­hent­lich nur für einen selbst und nicht für alle Teil­nehmer tilgt. In einem solchen Fall kann das Zurück­holen samt anschlie­ßender korrekter Löschung nütz­lich sein. Für Android kam kürz­lich eine ähnliche Beta heraus. Status-Update in der Chatübersicht Status-Update in der Chatübersicht
WABetaInfo
Eine weitere Neue­rung in eingangs erwähnter WhatsApp-Beta­ver­sion für iOS sind die Status-Updates in der Chat­über­sicht. Gibt es bei einem Kontakt einen Status-Update, ist ein blauer Kreis um dessen Profil­bild erkennbar. Klickt man nun das Profil­foto an, öffnet sich umge­hend der betref­fende Status. Ein Umweg über die dedi­zierte Status-Sektion entfällt somit. Das Entwick­ler­studio schaltet Ände­rungen stets in Wellen frei. Es könnte also noch etwas dauern, bis Sie auf die Features stoßen.

WhatsApp für Android erhält auch neues Status-Feature

Status-Update in der Chatübersicht (Android) Status-Update in der Chatübersicht (Android)
WABetaInfo
In der WhatsApp-Beta­ver­sion 2.22.18.17 für das Android-Betriebs­system wurden die Status-Updates für die Chat­über­sicht eben­falls entdeckt. Die Funk­tions­weise ist dabei iden­tisch. Aller­dings gibt es eine kleine visu­elle Abwei­chung. Anstatt eines blauen Kreises wird ein grüner Kreis um das Profil­foto bei einem Status-Update einge­blendet. Wie schon bei den iOS-Betas heißt es geduldig sein, wenn die Erwei­terung nicht direkt zur Verfü­gung steht.

Das LKA Nieder­sachsen warnt vor WhatsApp-Betrü­gern, die sich als Poli­zisten oder Enkel ausgeben.

Mehr zum Thema WhatsApp