Probleme

Mega-Störung bei WhatsApp: Diese Features sind betroffen (Update: behoben)

Offenbar welt­weit kommt es derzeit zu Problemen bei der Nutzung des WhatsApp Messen­gers. Reine Text­nach­richten lassen sich aber weiterhin verschi­cken und empfangen.
Von mit Material von dpa
AAA
Teilen (46)

Zahl­reich Nutzer haben heute Mittag von Störungen beim Smart­phone-Messenger WhatsApp berichtet. Allein auf der Inter­netseite allestörungen.de meldeten bis zum frühen Nach­mittag rund 20 000 Nutzer Probleme. Nach Angaben von Nutzern waren weder ein Foto- noch ein Sprach­nach­rich­tenver­sand möglich. Reine Text­nach­richten wurden hingegen zuge­stellt.

Wir konnten den Effekt sowohl unter Android als auch mit dem Apple iPhone repro­duzieren. Während der Versand von Text­nach­richten möglich ist, lassen sich Sprach­nach­richten zwar aufzeichnen, aber weder verschi­cken noch weiter­leiten. Auch Fotos und Videos lassen sich über den welt­weit belieb­testen Messenger aktuell nicht verschi­cken und empfangen.

Auch welt­weit wurde in sozialen Netz­werken über Störungen berichtet. Eine Live-Welt­karte auf allestörungen.de zeigte zeit­weise, dass vor allem Nutzer in Mittel- und West­europa sowie in einigen arabi­schen Ländern betroffen sein sollen. Aller­dings zeigte sich im Test von teltarif.de, dass auch der virtu­elle Stand­ortwechsel mittels einer VPN-Verbin­dung nicht zum Erfolg führt.

Hinter­grund der Störung unklar

Störung bei WhatsAppStörung bei WhatsApp Ein Spre­cher von Whatsapp war kurz­fristig nicht für eine Stel­lung­nahme zu errei­chen. Somit bleibt es vorerst unklar, welchen Hinter­grund die Störungen haben und wie lange diese andauern werden. Zuletzt hatte es im Sommer 2019 stun­denlange Ausfälle bei Insta­gram und anderen Face­book-Apps wie WhatsApp gegeben.

Betrof­fene Nutzer haben derzeit nur die Möglich­keit, das Ende der Störung abzu­warten und sich bis dahin auf den Austausch von Text­nach­richten zu beschränken. Ob sich bereits produ­zierte Sprach­nach­richten nach­träg­lich verschi­cken lassen, ist noch unklar. Fotos oder Videos können bei Bedarf später erneut in den Versand geschickt werden.

Wer während des WhatsApp-Ausfalls Multi­media-Dateien austau­schen möchte, kann ggf. auf einen anderen Messenger wie Tele­gram oder Threema auswei­chen. Dazu müssen sich aller­dings beide Chat-Partner auf den glei­chen "Reserve-Messenger" einigen. In einem Ratgeber haben wir die Features von WhatsApp und weiteren Messen­gern zusam­menge­fasst.

Update 15 Uhr: Störung behoben

Mitt­lerweile laufen alle WhatsApp-Dienste wieder einwand­frei.

Teilen (46)

Mehr zum Thema WhatsApp