Ausfall

WhatsApp kämpft mit Störung

WhatsApp-Kunden stehen abermals ohne den Smartphone-Messenger da. Hintergrund könnte ein Serverausfall sein. Betroffen sind iPhone und Android gleichermaßen.
AAA
Teilen (100)

WhatsApp teilweise gestörtWhatsApp teilweise gestört Der beliebte Smartphone-Messenger WhatsApp kämpft heute Abend abermals mit technischen Problemen. Viele Kunden können den Messenger zur Stunde nicht wie gewohnt verwenden. Auch bei einigen Accounts der teltarif.de-Redaktion kommt zeitweise keine Server-Verbindung zustande. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Chat-App am Apple iPhone oder auf einem Android-Smartphone verwendet wird.

Die Android-App von WhatsApp bietet im Menü Einstellungen - Hilfe unter anderem den Punkt "Systemstatus" In diesem Untermenü wird aktuell bei von der Störung betroffenen Accounts eine Fehlermeldung angezeigt. Diese lautet: "Unser Service hat gerade Probleme. Wir arbeiten daran, die Funktionalität in Kürze wiederherzustellen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten."

Der Hintergrund der Störung ist derzeit noch nicht bekannt. Ferner ist es unklar, wie viele Nutzer von den technischen Problemen beim Messenger betroffen sind, die allerdings nicht dauerhaft auftritt. Die Einschränkungen betreffen den reinen Text-Chat genauso wie den Austausch von Fotos und Videos, Sprachnachrichten und Push-to-Talk-Mitteilungen.

Auch der Status lässt sich bei betroffenen Accounts nicht aktualisieren, Telefonate und Video-Chats über WhatsApp sind ebenfalls nicht möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Smartphone über WLAN oder über das Mobilfunknetz mit dem Internet verbunden ist. Auch ein Neustart des Endgeräts brachte zumindest bei unseren bisherigen Tests keinen Erfolg.

Diese Alternativen sind denkbar

Betroffene Kunden, bei denen WhatsApp nach wie vor nicht funktioniert haben nur die Möglichkeit, zumindest temporär auf einen anderen Messenger umzusteigen. Am iPhone empfiehlt sich beispielsweise die iMessage, die im Betriebssystem ohnehin schon enthalten ist. Allerdings lassen sich damit nur andere iPhone-Besitzer erreichen. Google bietet den Allo-Messenger an, der neben Android auch für iOS verfügbar ist.

Als weitere Alternativen bieten sich unter anderen Telegram und Threema, Skype und Line an, um nur einige Beispiele zu nennen. Nicht zuletzt können betroffene WhatsApp-Nutzer auch auf die klassische SMS ausweichen, wenn es lediglich um den Austausch von Textmitteilungen geht. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass der SMS-Versand nicht in allen Tarifen ohne Aufpreis enthalten ist.

Teilen (100)

Mehr zum Thema WhatsApp