Abgeschaltet

WhatsApp schaltet Nutzer von Fremd-Clients dauerhaft ab

WhatsApp sperrt Nutzer von Drittanbieter-Apps jetzt offenbar dauerhaft. Bei WhatsApp Call kommt es zu Verzögerungen. In unserer Meldung lesen Sie Details zur Sperre und zu Hinweisen auf das verspätete VoIP-Feature.
AAA
Teilen

WhatsApp sperrt Kunden dauerhaftWhatsApp sperrt Kunden dauerhaft WhatsApp geht weiter gegen Nutzer von inoffizieller Software wie WhatsApp Plus oder WhatsApp MD vor. So berichtet der Entwickler OsmDroid auf Google+ [Link entfernt] , erste Anwender seien nun dauerhaft von der Verwendung des Messengers mit ihrem Account ausgeschlossen worden. In der Vergangenheit beschränkte sich WhatsApp darauf, Chatter mit Fremd-Software nur vorübergehend von der Nutzung des Messengers auszuschließen.

Ob dauerhaft gesperrte Nutzer die Möglichkeit haben, doch noch ihren Account zu behalten, ist derzeit noch nicht bekannt. Im Zweifelsfall dürfte nur ein Rufnummernwechsel helfen. Alternativ wäre es auch denkbar, dass sich die Handynummer wieder für WhatsApp einsetzen lässt, wenn sie auf dem bislang genutzten Account gelöscht und einem neuen Zugang zugeordnet wird.

Viele Dritt-App-Anbieter haben aufgegeben

Einige Anbieter von externen Clients für die WhatsApp-Nutzung haben ihren Dienst eingestellt, andere Programmierer wollen einen Weg gefunden haben, um die inoffizielle App zu verschleiern, so dass die Facebook-Tochtergesellschaft nicht mitbekommt, dass eine Drittanbieter-Software zum Einsatz kommt. Ob das wirklich funktioniert, ist unsicher.

Wer WhatsApp dauerhaft mit seiner angestammten Handynummer nutzen möchte, sollte nur die Original-Software verwenden. Der Messaging-Anbieter geht bereits seit Januar immer intensiver gegen den Einsatz von nicht offiziellen Apps vor. Wer eine solche Anwendung verwendet läuft demnach Gefahr, seinen Account zu verlieren.

Rückschritt bei der Einführung von WhatsApp Call

Länger als gedacht dauert offenbar noch die offizielle Einführung von WhatsApp Call. Das zuletzt in der iPhone-App des Messengers eingeführte Telefonhörer-Symbol innerhalb eines Chat-Fensters wurde im Rahmen eines Bugfix-Updates wieder entfernt. Über dieses Symbol wurde ein herkömmliches Telefonat im Mobilfunknetz aufgebaut. Die Vermutung, dass das Feature für WhatsApp Call gedacht war, ist aber naheliegend.

Besitzer eines Android-Smartphones hatten kurzzeitig inoffiziell bereits die Möglichkeit, WhatsApp Call zu aktivieren. Diese Lücke hat der Messenger jedoch wieder geschlossen. Wann die VoIP-Funktion offiziell startet, bleibt demnach weiter offen. Ursprünglich sollte das Angebot schon im vergangenen Jahr eingeführt werden. Der Start wurde jedoch immer wieder verschoben.

Teilen

Weitere Meldungen zum Thema WhatsApp