Tarif-Upgrade

WhatsApp-SIM jetzt mit 4000 Inklusiv-Einheiten

WhatsApp-SIM stockt seine Inklu­sive­inheiten bei den beiden Tarif­vari­anten auf - bislang gabs 600 oder 3000 Einheiten. Am Preis der Optionen hat sich aber nichts geän­dert.

WhatsApp-SIM hat Optionen aufgestockt WhatsApp-SIM hat Optionen aufgestockt
Bild: WhatsApp-SIM / Telefonica Germany
Zum letzten Mal hatte WhatsApp-SIM im Juli seine Tarif­optionen verbes­sert - nun ist es wieder so weit: Der LTE-Discounter im Telefónica-Netz, der sich auf Messenger-affine Kunden spezia­lisiert hat, stockt seine beiden Tarif­optionen auf.

Der Preis der Optionen bleibt dabei wie gehabt. Wie immer gibt es das Star­terpaket mit der teuersten Option vorein­gestellt im Fach­handel und auf der Webseite zu erwerben. Wer nicht in diesem Tarif bleiben möchte, kann in die güns­tigere Option oder in den Basis­tarif wech­seln. WhatsApp-SIM hat Optionen aufgestockt WhatsApp-SIM hat Optionen aufgestockt
Bild: WhatsApp-SIM / Telefonica Germany

WhatsAll 4000 und WhatsAll 1000

Beim Kauf vorein­gestellt war bislang die Option WhatsAll 3000, diese nennt sich nun WhatsAll 4000. Inklu­sive sind 4000 Einheiten, die flexibel für Telefon-Minuten, SMS oder Daten-MB aufge­braucht werden können. Das Star­terpaket kostet einmalig 10 Euro, wobei außer der Option für den ersten 4-Wochen-Zeit­raum zusätz­lich 5 Euro Basis-Guthaben enthalten sind.

Lädt der Kunde nach den ersten vier Wochen wieder Guthaben auf, verlän­gert sich die WhatsAll 4000-Option auto­matisch. Alter­nativ kann der Kunde in die güns­tigere Option wech­seln, die bislang WhatsAll 600 hieß und sich nun WhatsAll 1000 nennt. Denn ab sofort sind für unver­ändert 5 Euro pro vier Wochen 1000 Einheiten einge­schlossen, die flexibel für Telefon-Minuten, SMS oder Daten-MB genutzt werden können.

Die weiteren Kondi­tionen

Gesurft wird bei WhatsApp-SIM bei gebuchter Option nach wie vor im LTE-Netz von Telefónica mit maximal 21,6 MBit/s. Wer seine Rufnummer mitbringt, erhält einen Bonus von 25 Euro.

Ohne Buchung einer Option zahlt der Kunde im Basis­tarif 9 Cent pro Min./SMS in alle deut­schen Netze. Bei der Nutzung mobiler Daten­dienste werden keine geson­derten Kosten berechnet, aller­dings gibt es im Basis-Tarif eine maxi­male Surf-Geschwin­digkeit von 32 kBit/s für den Empfang und Versand von Text­nach­richten über Messenger-Dienste.

Parallel hat WhatsApp-SIM nach eigenen Angaben die Kunden-App grund­legend über­arbeitet. Die App soll ab sofort ein neues Design und eine über­sicht­lichere Benut­zerober­fläche bieten. Wie bisher können Kunden über die App Guthaben aufladen, neue Tarif­optionen buchen oder ihre persön­lichen Daten verwalten.

In einem sepa­raten Ratgeber, wie Sie außerdem kostenlos mobil ins Internet kommen.

Mehr zum Thema WhatsApp-SIM