Messenger-SIM

WhatsApp SIM mit Gratis-Messenger-Daten-Flat im Test

Seit Montag ist die WhatsApp SIM erhältlich. Wir haben das Angebot mit kostenloser Messenger-Nutzung einem Test unterzogen und berichten darüber, welche Erfahrungen wir mit Freischaltung, Nutzung und vor allem WhatsApp ohne Prepaid-Guthaben mit dem iPhone 5C gemacht haben..

Die E-Mail, die E-Plus für den Zeitpunkt der Aktivierung der WhatsApp SIM versprochen hat und die man offiziell abwarten soll, bevor man die Karte ins Handy einlegt, erhielten wir auch noch - allerdings mit einem halben Tag Verzögerung. In einer anhängenden PDF-Datei informiert der Netzbetreiber über Rufnummer und Tarif.

Apple iPhone 5C

Chatten und Sprachnachrichten austauschen auch ohne Prepaid-Guthaben Chatten und Sprachnachrichten austauschen auch ohne Prepaid-Guthaben
Foto: teltarif
Hier sollte E-Plus noch an den Prozessen arbeiten - nicht zuletzt im eigenen Interesse. Kunden, die wirklich die E-Mail abwarten, beginnen auch mit der Nutzung kostenpflichtiger Dienste erst mit großer zeitlicher Verzögerung - nämlich dann, wenn die Kunden den entsprechenden schriftlichen Hinweis erhalten.

GPRS-by-Call-Tarif kaum sinnvoll nutzbar

Der Tarif für die mobile Internet-Nutzung, der immer dann gilt, wenn der Kunde nicht die WhatsAll-Option gebucht hat, ist nicht sinnvoll nutzbar. Wir hatten das Startguthaben von 11 Euro innerhalb von weniger als 30 Minuten verbraucht und dabei mit dem iPhone 5c lediglich E-Mails abgerufen und einige Speed-Tests gemacht.

Zu bedenken ist, dass jedes Smartphone auch dann auf den Internet-Zugang zugreift, wenn das Gerät gerade nicht aktiv genutzt wird. Apps laufen im Hintergrund weiter und sorgen so für Daten-Traffic - und der ist bei einem Preis von 24 Cent je übertragenem Megabyte in der heutigen Zeit ganz einfach zu teuer.

Wer mit dem Smartphone unterwegs wirklich nur telefonieren und WhatsApp nutzen möchte, sollte daher anderen Apps den Zugriff auf den Internet-Zugang entziehen. Das ist beim iPhone unter iOS7 (bzw. 7.1) im Menü Einstellungen - Allgemein - Hintergrundaktualisierung möglich. Hier fehlt allerdings die Möglichkeit, die Konfiguration getrennt für WLAN und Internet über GPRS, UMTS und LTE vorzunehmen.

Fazit: WhatsApp SIM funktioniert wie versprochen

Verbindung zum WhatsApp-Server auch ohne Guthaben Verbindung zum WhatsApp-Server auch ohne Guthaben
Foto: teltarif
WhatsApp SIM funktioniert wie von E-Plus versprochen. Allerdings sollte der Netzbetreiber noch an der Optimierung der Prozesse für SIM-Karten-Aktivierung und Information der Kunden über Freischaltung und Rufnummer arbeiten. Zudem werden "normale" Kunden vermutlich verwirrt reagieren, wenn sich die Hotline einer anderen E-Plus-Prepaidmarke meldet, wenn eigentlich die WhatsApp-SIM-Kundenbetreuung kontaktiert wurde.

Ist die Karte erst einmal aktiv, so können alle Mobilfunkdienste problemlos genutzt werden. WhatsApp funktioniert auch ohne Guthaben, wobei sich in jedem Fall die Buchung der WhatsAll-Option für 10 Euro im Monat empfiehlt, da der ansonsten greifende GPRS-by-Call-Tarif dafür sorgt, dass das Prepaidguthaben durch reine Hintergrundaktualisierungen verschiedener Apps innerhalb weniger Stunden oder Tage aufgebraucht wird.

1 2 3

Weitere Meldungen zum Thema WhatsApp