WhatsApp-Update

Endlich Ruhe: WhatsApp erhält neue Lautlos-Funktionen

Wer Chats in WhatsApp auf lautlos schaltet, möchte von diesen auch nicht mehr behelligt werden. Ausnahmen gab es bisher dennoch, die in Bälde verschwinden. Mit Linked Accounts werden zudem externe Dienste verknüpft.
AAA
Teilen (17)

WhatsApp wird mit den Features Silent Mode, Vacation Mode und Linked Accounts bedacht. Der Silent Mode ist standardmäßig in der App aktiviert, es gibt keine separate Option in den Einstellungen. Wie der Name des Modus bereits verrät, sorgt er für eine störungsfreie Smartphone-Nutzung – in diesem Fall bedeutet das die Deaktivierung von App-Badges stumm geschalteter Chats. Der Vaction Mode kümmert sich darum, dass archivierte Chats nicht wieder aktiv werden, sobald eine neue Nachricht eingeht. Linked  Accounts verknüpft schließlich andere Dienste, zunächst Instagram und Facebook.

WhatsApp schraubt an der Benutzererfahrung

Links die Linked Accounts (Android), rechts der Vacation Mode (iOS)
Links die Linked Accounts (Android), rechts der Vacation Mode (iOS)
Seit neun Jahren ist der beliebte Messenger auf Smartphones, Tablets und mittlerweile auch Computern vorzufinden, doch die Entwickler entdecken immer noch Bereiche, die Feinschliff benötigen. Noch heute soll ein Update von WhatsApp für Android erscheinen, das die neue Silent-Mode-Funktion hinzufügt. Wer eine Verknüpfung des Programms auf seinem Homescreen hat, wird bekanntermaßen über Badges, also kleine Info-Labels, über die Anzahl neuer Nachrichten informiert. Bislang wurden auch stumm geschaltete Chats berücksichtigt, was sich mit der kommenden Version ändern soll. Der Vacation Mode ist ebenfalls für ein störungsfreies Smartphone-Erlebnis angedacht. Archivierte stumm geschaltete Chats rücken nicht wieder in den Vordergrund, sobald eine neue Mitteilung eingeht. Sie bleiben also dauerhaft archiviert.

WhatsApp verknüpft sich mit anderen Diensten

Vor mehr als vier Jahren übernahm Facebook den grünen Messenger, aber die hauseigenen Plattformen sind noch nicht direkt mit der Anwendung verknüpft. In Bälde soll sich das, hauptsächlich für Businessanwender aber vermutlich auch für Privatnutzer, ändern. Im Bereich „Linked Accounts“ in den Einstellungen von WhatsApp sollen externe Services erscheinen, zunächst Instagram und danach wahrscheinlich Facebook. Wofür die Verbindung gedacht ist, ist noch unklar, sie könnte der Wiederherstellung von Passwörtern und dem automatischen Teilen der Status-Updates dienen. Wann genau Linked Accounts und der Vacation Mode ausgerollt werden, wurde nicht kommuniziert. Fest steht, dass alle neuen Features, auch der Silent Mode, neben Android-Endgeräte auch iOS-Modelle beehrt.

Wir wurden durch WABetaInfo auf die Neuerungen aufmerksam.

Teilen (17)

Mehr zum Thema WhatsApp