Messenger

So will WhatsApp den Datenschutz weiter verbessern

WhatsApp will die "selbst­löschenden Nach­richten" auf Wunsch zum Stan­dard machen, um den Daten­schutz zu verbes­sern.

Neue Funktion für WhatsApp Messenger Neue Funktion für WhatsApp Messenger
Screenshot/Logo: WhatsApp, Montage: teltarif.de
WhatsApp will mit einer neuen Funk­tion den Daten­schutz für die Nutzer des Smart­phone-Messen­gers weiter verbes­sern. Einem Bericht von WA Beta Info zufolge wird die bereits verfüg­bare Funk­tion der "ablau­fenden Nach­richten" künftig ausge­weitet. Das Feature löscht alle Mittei­lungen in einer Konver­sation nach Ende eines bestimmten Zeit­fens­ters. Das sind derzeit sieben Tage.

Bislang ist es erfor­der­lich, dass Nutzer dieses Feature manuell für jeden einzelnen Chat akti­vieren. In Zukunft lassen sich die "selbst­löschenden Nach­richten" den Angaben zufolge als Stan­dard einrichten, der bei allen künf­tigen Konver­sationen zum Einsatz kommt. Intern werde das Feature bei WhatsApp bereits getestet. Es hat aber bislang nicht den Weg in die öffent­lichen Beta-Versionen gefunden.

Dem Bericht zufolge soll das von WhatsApp intern als "Disap­pearing Mode" bezeich­nete Feature in einem künf­tigen Update für Besitzer von Android-Smart­phones und iPhones zur Verfü­gung stehen. KaiOS wird nicht erwähnt. Somit könnte es sein, dass die mit diesem Betriebs­system ausge­stat­teten Feature Phones die selbst­löschenden Nach­richten nicht bekommen werden.

Wich­tiges Detail noch unklar

Neue Funktion für WhatsApp Messenger Neue Funktion für WhatsApp Messenger
Screenshot/Logo: WhatsApp, Montage: teltarif.de
Bislang gibt es keine Infor­mationen dazu, ob die Nutzer weitere Konfi­gura­tions­mög­lich­keiten bekommen werden. Sinn­voll wäre es beispiels­weise, die Anwender darüber entscheiden zu lassen, nach welchem Zeit­raum eine Nach­richt auto­matisch gelöscht werden soll. Bei der aktu­ellen Version der selbst­löschenden Mittei­lungen ist keine Auswahl möglich. Die Löschung erfolgt jeweils nach sieben Tagen.

Ein von WA Beta Info veröf­fent­lichter Screen­shot zeigt ledig­lich einen "Schalter", über den sich der "Disap­pearing Mode" ein- und ausschalten lässt. Weitere Konfi­gura­tions­mög­lich­keiten gibt es derzeit nicht - was aber nicht heißt, dass sich das bis zur offi­ziellen Frei­gabe an die Kunden nicht noch ändern kann.

Schwer zu sagen ist, wann die "globalen" selbst­löschenden Nach­richten bei WhatsApp für die Öffent­lich­keit verfügbar sein können. Das Beispiel der seit geraumer geplanten Multi-Device-Unter­stüt­zung zeigt, dass der Messenger bei manchen Funk­tionen mit der Reali­sie­rung sehr viel Zeit benö­tigt. Auf der anderen Seite gibt es die ablau­fenden Nach­richten ja bereits, sodass WhatsApp mögli­cher­weise nur klei­nere Anpas­sungen vornehmen muss.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über Wech­sel­mög­lich­keiten von WhatsApp zu anderen Messen­gern berichtet.

Mehr zum Thema WhatsApp