Messenger-Neuerung

WhatsApp: Selbstlöschende Texte auch für Einzel-Chats

WhatsApp expe­rimen­tiert seit einigen Monaten mit sich selbst zerstö­renden Nach­richten. Die Funk­tion wurde nun um sinn­volle Möglich­keiten erwei­tert. Wann die Frei­schal­tung erfolgt, ist unbe­kannt.

Das WhatsApp-Feature selbstlöschende Nachrichten Das WhatsApp-Feature "selbstlöschende Nachrichten"
WABetaInfo
Bereits im Oktober 2019 machten wir auf das span­nende WhatsApp-Feature „selbst­löschende Nach­richten“ aufmerksam, jetzt wurde diese Option erneut gesichtet. Erweckte es zuvor noch den Anschein, als sei die Funk­tion ausschließ­lich für Grup­penchats geplant, ist jetzt der Einsatz in Einzel-Chats erkennbar. Wie schon bei den Gruppen-Konver­sationen lässt sich eine Gültig­keits­dauer für neue Mittei­lungen einstellen. Ist diese über­schritten, werden die nach diesem Zeit­punkt veröf­fent­lichten Texte auto­matisch entfernt. Bislang sind die „selbst­löschenden Nach­richten“ in WhatsApp zwar inte­griert, aber noch nicht akti­viert. Das WhatsApp-Feature selbstlöschende Nachrichten Das WhatsApp-Feature "selbstlöschende Nachrichten"
WABetaInfo

Kami­kaze-Botschaften im Messenger

Am 1. Oktober 2019 veröf­fent­lichte WhatsApp Inc. die Beta­version 2.19.275, welche ein neuar­tiges Feature imple­mentiert bekam. Zu diesem Zeit­punkt führte die Face­book-Tochter die Option noch als „Disap­pearing Messages“, also „verschwin­dende Nach­richten“, mit der Umbe­nennung in „Delete Messages“ (lösche Nach­richten) wird es etwas expli­ziter. Am Grund­gedanken ändert das frei­lich nichts. Nach­richten werden nach einer zuvor fest­gelegten Gültig­keit aus dem jewei­ligen Chat-Fenster entfernt. Hierbei kann der User fest­legen, ob die Texte nach einer Stunde, einem Tag, einer Woche, einem Monat oder einem Jahr verschwinden sollen. Das kann zu mehr Über­sicht führen und ist vor allem für zeit­lich brisante Inhalte nütz­lich. WABetaInfo konnte die auto­mati­sche Lösch­funk­tion damals bereits auspro­bieren, jetzt berichten die Messenger-Experten von der über­arbei­teten Fassung. Diese hält in der WhatsApp-Beta­version 2.20.83 / 2.20.84 für das Android-Betriebs­system Einzug. Das Tool befindet sich derzeit noch in Entwick­lung und lässt sich erst zu einem späteren Zeit­punkt verwenden.

Weitere Details zu den „selbst­löschenden Nach­richten“

Hat sich ein Anwender dazu entschieden, Texte inner­halb eines Einzel- oder Grup­penchats nur vorüber­gehend zur Verfü­gung zu stellen, wird darüber in einer kleinen Box infor­miert. Anschlie­ßend sind alle nach­folgenden Konver­sationen mit einer Uhr versehen. Diese symbo­lisiert, dass die „selbst­löschenden Nach­richten“ akti­viert sind. Zuvor gab es nur die Optionen „aus“, „5 Sekunden“ und „1 Stunde“, mit der Erwei­terung auf bis zu einem Jahr gewinnt die Funk­tion erheb­lich an Flexi­bilität. Ob die Mittei­lungen nur für einen selbst oder auch für die Gesprächs­partner auto­matisch verschwinden, bleibt abzu­warten. Beim manu­ellen Löschen von Inhalten in WhatsApp lässt sich auswählen, für wen die Einstel­lung gilt.

Mehr zum Thema WhatsApp