Messenger-Komfort

WhatsApp: Beta-Test von Multi-Device startet demnächst

WhatsApp hat weitere Fort­schritte bei seiner Mehr­geräte-Imple­men­tie­rung voll­zogen und bereitet einen Beta-Test dieser Erwei­terung vor. Die Desktop-Version wird eben­falls ange­passt.

Um den Multi-Device-Support für WhatsApp wurde es seit einigen Wochen still, nun steht aber ein großer Meilen­stein des sehn­lichst erwar­teten Features bevor. Das Entwick­ler­studio hat eine Beta-Test­phase der Mehr­geräte-Funk­tio­nalität in Vorbe­rei­tung. Demnächst wird diese Option Testern von WhatsApp Beta auf Android-Smart­phones zur Verfü­gung stehen. Sobald das Update startet, kann der Anwender unter dem Menü­punkt „verknüpfte Geräte“ Multi-Device Beta im Messenger akti­vieren. Anschlie­ßend arbeitet WhatsApp auf allen verlinkten Gerät­schaften, ohne dass das Haupt-Smart­phone eine Verbin­dung zu den anderen Handys, Tablets oder Compu­tern haben muss.

WhatsApp Multi-Device rückt ein Stück näher

Bald lässt sich WhatsApp bequem auf maximal vier Geräten nutzen Bald lässt sich WhatsApp bequem auf maximal vier Geräten nutzen
WABetaInfo
Anfang Mai berich­teten wir erst­mals über die sich in Entwick­lung befind­liche Mehr­geräte-Funk­tion des popu­lären Kommu­nika­tions­pro­gramms. Ende Juli gab es das bislang letzte Status-Update. Wie auch schon die Details zu den bishe­rigen Phasen der Entwick­lung kommen auch die jüngsten Infor­mationen von den Messenger-Insi­dern bei WABetaInfo. In der aktu­ellen Android-Beta­ver­sion 2.20.196.8 wurde ein Menü­ein­trag entdeckt, über den sich das Multi-Device-Feature als Beta-Vari­ante einschalten lässt. Aktiv ist die Option jedoch noch nicht, auch ist sie nicht in der zuvor genannten Soft­ware auffindbar.

Wenn die Mehr­geräte-Erwei­terung ausge­rollt wird, darf der User einen WhatsApp-Account auf vier Endge­räten zugleich nutzen. Das können andere Smart­phones, Tablets oder Computer sein. Es findet eine konti­nuier­liche Synchro­nisie­rung des Chat­ver­laufs statt, wobei das Haupt­gerät aller­dings über keine Inter­net­ver­bin­dung verfügen muss. Sobald das betref­fende Mobil­gerät wieder vernetzt ist, wird es auf den aktu­ellen Stand gebracht. Derzeit kann man ein Smart­phone und WhatsApp Web / die WhatsApp-PC-Anwen­dung zwar parallel benutzen, das Mobil­gerät muss jedoch zwin­gend vernetzt sein.

Computer-Version wird über­arbeitet

Datenübertragung des Chatverlaufs auf einen Mac Datenübertragung des Chatverlaufs auf einen Mac
WABetaInfo
Für Windows-Rechner ab Windows 8 sowie Macs ab Mac OS X 10.10 exis­tiert eine WhatsApp-Anwen­dung, welche momentan aller­dings, ähnlich der Web-Ausfüh­rung, als eine Erwei­terung der Smart­phone-App anzu­sehen ist. Demnächst agiert auch diese Fassung autonom. Ein Screen­shot zeigt die Über­tra­gung des Chat­ver­laufs vom Handy auf einen Mac-Computer. Der Transfer findet verschlüs­selt statt. Laut WABetaInfo klappen noch nicht alle Funk­tionen, die wich­tigsten, darunter die zuvor geschil­derte Synchro­nisie­rung, das Stumm­schalten von Chats und der Austausch von Mittei­lungen, jedoch schon. Wann die Beta-Test­phase startet, ist uns leider nicht bekannt.

Mehr zum Thema WhatsApp