Messenger-Update

WhatsApp: Mitteilungen lassen sich ab sofort melden

Wer in WhatsApp von seinem Gegen­über respektlos behan­delt wird, kann die betref­fende Nach­richt an das Team weiter­leiten. Das klappt in den aktu­ellsten Beta­ver­sionen.

Konver­sationen laufen besten­falls respekt­voll ab, manchmal gibt es aber unschöne Ausnahmen, die jetzt in WhatsApp auch einzeln gemeldet werden können. In den neuesten Beta­ver­sionen für Android und iOS hat das Entwick­ler­studio die Melden-Funk­tion für Mittei­lungen akti­viert. Mit diesem Feature lassen sich sowohl Text­nach­richten als auch Sprach­nach­richten, Fotos und Videos dem Messenger-Anbieter weiter­leiten. Eine Alter­native, wenn man WhatsApp nicht den betref­fenden Kontakt melden möchte. Außerdem steht es dem Anwender frei, ob er die Person ergän­zend blockiert.

WhatsApp führt Melden von Mittei­lungen ein

WhatsApp: Funktion zum Melden von Mitteilungen WhatsApp: Funktion zum Melden von Mitteilungen
Andre Reinhardt
Es ist völlig legitim, wenn Menschen verschie­dene Ansichten haben, dennoch sollte eine Unter­hal­tung auf einem gewissen Niveau statt­finden. Belei­digungen, Drohungen, sexis­tische, rassis­tische oder sons­tige diskri­minie­rende Mittei­lungen sind unan­genehm und verlet­zend. Wer mit einer extremen Botschaft in WhatsApp konfron­tiert wird, hatte bislang die Möglich­keit, dem Entwick­ler­studio den Kontakt zu melden. Hierbei werden die jüngsten Mittei­lungen zu Mode­rati­ons­zwe­cken an das Team weiter­geleitet. Ab sofort lassen sich Nach­richten gezielt melden.

In der WhatsApp-Beta­ver­sion 2.21.20.1 für das Android-Betriebs­system und der WhatsApp-Beta­ver­sion 2.21.190.12 für das iOS-Betriebs­system gibt es dieses neue Feature. Wir stießen aber bereits in der Android-Beta 2.21.19.15 des Kommu­nika­tions­tools darauf. In der regu­lären Fassung des Messen­gers ist die Funk­tion noch nicht frei­geschaltet.

Wie funk­tio­niert das Melden von Mittei­lungen?

Zunächst markieren Sie die betref­fende Nach­richt mit einem langen Druck. Anschlie­ßend öffnen Sie das Chat-Menü mit den drei vertikal unter­ein­ander ange­ord­neten Punkten und wählen „Melden“ aus. Nun erscheint ein Pop-up-Fenster, das über die Vorge­hens­weise infor­miert und eine Bestä­tigung verlangt. Das Gegen­über wird über den Prozess nicht benach­rich­tigt. Mit einem letzten Klick auf „Melden“ wird die Prozedur abge­schlossen. Zuvor steht es Ihnen frei, den betref­fenden Kontakt ergän­zend zu blockieren. WhatsApp: Funktion zum Melden von Mitteilungen im Detail WhatsApp: Funktion zum Melden von Mitteilungen im Detail
Andre Reinhardt
Für die gemel­dete Person können Konse­quenzen seitens WhatsApp drohen. Deshalb sollte die Funk­tion, wie ähnliche Funk­tionen in anderen Programmen auch, nicht fahr­lässig verwendet werden. Handelt es sich um einen schlichten Streit, lässt sich dieser womög­lich auch persön­lich lösen. Bei expli­ziten Anfein­dungen, Beläs­tigungen oder Bedro­hungen zögern Sie hingegen nicht, sich an WhatsApp zu wenden.

Es wird übri­gens an einem WhatsApp-Bran­chen­ver­zeichnis gear­beitet.

Mehr zum Thema WhatsApp