Sticker

WhatsApp: Bunte Sticker sind ab sofort verfügbar

WhatsApp hat damit begonnen, neue Sticker-Funktionen in seinen Messenger zu integrieren. Die bunten Bildchen werden ab sofort für die Betriebssysteme Android und iOS ausgerollt.
AAA
Teilen (13)

WhatsApp bekommt eine neue Funktion. Für Android und iOS wird es ab sofort Sticker geben. Nutzer benötigen dafür die aktuelle WhatsApp-Version 2.18.329 für Android und 2.18.100 für iOS. Es kann jedoch sein, dass Nutzer der iOS-Version die Funktion nicht sofort nutzen können. Laut Informationen des Technik-Portals WABetainfo geht der Rollout sehr langsam vonstatten. Nutzer der Android-Version sollten das Feature aber sofort nutzen können. iOS-Nutzer, die nicht mehr warten können, empfiehlt WABetainfo den Chatverlauf zu sichern und WhatsApp neu zu installieren. Dann sollte die Funktion auftauchen. iPhones, die noch mit iOS 7 laufen, können die Sticker-Funktion nicht nutzen. Die Unterstützung für Windows Phone erfolgt später.

Vorerst nur 12 Sticker

Eine Auswahl der neuen WhatsApp-Sticker.
Eine Auswahl der neuen WhatsApp-Sticker.
Die aktuell verfügbaren Sticker sind statisch. In naher Zukunft soll es auch Pakete mit animierten Stickern geben. Die Sticker-Packs sind alle kostenlos und können heruntergeladen werden. Über das Feature "Kategorie" lassen sich Sticker auch nach einem bestimmten Thema durchsuchen. Um Platz im Chat-Bildschirm zu sparen, können Sticker ähnlich wie in der Album-Funktion, gruppiert werden.

Die Sticker sind nicht nur in den mobilen WhatsApp-Versionen verfügbar, sondern werden auch von WhatsApp Web unterstützt. Hier kann es aber auch sein, dass der Rollout etwas länger dauert.

Darüber hinaus wird es eine neue Suchfunktion für GIFs geben. Die animierten Bilder können jetzt direkt im Chat gesucht und gesendet werden. So lassen sich GIF-Dateien schneller auswählen und senden. Diese Funktion gibt es ab sofort nur für Apples iOS. Googles Android soll die neue GIF-Suche später erhalten.

Für den Messenger ist ein Dark Mode geplant. Mehr dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen (13)

Mehr zum Thema WhatsApp