Messenger

WhatsApp: Neue Privatsphäre-Optio­nen verfügbar

WhatsApp hat neue Privat­sphäre-Einstel­lungen frei­geschaltet, dabei aber eine wünschens­werte Option wegge­lassen. Auch Nutzer von WhatsApp Busi­ness profi­tieren von den Neue­rungen.

WhatsApp verbessert Privatsphäre-Optionen WhatsApp verbessert Privatsphäre-Optionen
Screenshot: WhatsApp, Foto/Montage: teltarif.de
WhatsApp hat seine Privat­sphäre-Einstel­lungen verbes­sert. Darüber haben die Betreiber des Smart­phone-Messen­gers auf Twitter infor­miert. Inter­essenten können nun noch exakter auswählen, wer auf Profil­infor­mationen zugreifen kann und welchen WhatsApp-Nutzern diese Daten verborgen bleiben. Die Neue­rung greift für verschie­dene Optionen.

Im Menü Einstel­lungen - Account - Daten­schutz von WhatsApp und WhatsApp Busi­ness können Anwender fest­legen, wer von den im Adress­buch gespei­cherten Kontakten Zugriff auf Profil­bild- und Infor­mationen sowie auf den Zeit­punkt hat, an dem der jewei­lige Nutzer die Messenger-App zuletzt geöffnet hatte. Für diese drei Funk­tionen steht ab sofort eine vierte Option zur Verfü­gung.

Diese Option ist neu

WhatsApp verbessert Privatsphäre-Optionen WhatsApp verbessert Privatsphäre-Optionen
Screenshot: WhatsApp, Foto/Montage: teltarif.de
Bisher konnten die Details wahl­weise allen WhatsApp-Nutzern, den eigenen Kontakten oder niemandem preis­gegeben werden. Nun gibt es mit "meine Kontakte, außer..." eine weitere Möglich­keit. Damit können einzelne im Adress­buch gespei­cherte Personen vom Zugriff auf die Infor­mationen zum WhatsApp-Profil und auf den Zeit­punkt des letzten Zugriffs auf den Messenger ausge­schlossen werden.

Ganz neu ist die Funk­tion nicht. Bislang war es bereits möglich, einzelne Kontakte vom WhatsApp Status auszu­schließen. Jetzt wurde das Feature auf weitere im Messenger gespei­cherte Daten ausge­weitet. Die Frei­schal­tung der Neue­rung erfolgt server­seitig. Bei in unserer Redak­tion genutzten WhatsApp- und WhatsApp-Busi­ness-Accounts auf Apple iPhone 13 Pro Max und Samsung Galaxy S20 Ultra sind die neuen Einstell­mög­lich­keiten bereits ange­kommen.

Ein Feature fehlt noch

Wünschens­wert wäre nun noch die Möglich­keit, die Details nur mit ausge­wählten Kontakten zu teilen. Diese Option besteht für den WhatsApp Status bereits, nicht aber für Profil-Bild und -Infor­mationen sowie für die Angabe des jeweils letzten Online-Zeit­punkts. Ob WhatsApp diese Funk­tion zu einem späteren Zeit­punkt nach­reicht, ist derzeit noch nicht bekannt.

Wie berichtet, hat WhatsApp auch neue Funk­tionen für Gruppen-Anrufe ange­kün­digt. Damit ist es beispiels­weise möglich, einzelne Gruppen-Teil­nehmer stumm­zuschalten und während eines Tele­fonats Nach­richten zu verschi­cken. Weiterhin in Arbeit ist auch eine Erwei­terung der Multi-Geräte-Funk­tion, die es künftig ermög­lichen soll, den WhatsApp Messenger mit der glei­chen Rufnummer auf einem zweiten Smart­phone zu nutzen.

Mehr zum Thema WhatsApp