Chatverlauf

WhatsApp bringt Chat-Export-Funk­tion zurück

Die speziell für deut­sche Kunden abge­schal­tete Chat-Export-Funk­tion von WhatsApp kommt wieder zurück. Erste iPhone-Besitzer haben den Menü­punkt wieder zur Verfü­gung.

WhatsApp bringt Chat-Export zurück WhatsApp bringt Chat-Export zurück
Foto: dpa
Vor rund einem Jahr hatte WhatsApp die Möglich­keit, Chat-Verläufe zu expor­tieren und zu sichern, für deut­sche Nutzer abge­schaltet. Hinter­grund war eine gericht­liche Ausein­ander­set­zung mit Black­berry. Der Smart­phone-Pionier warf WhatsApp eine Patent­ver­let­zung vor. Die Abschal­tung der Chat-Export-Funk­tion war seiner­zeit die einfachste Lösung, um den Messenger weiterhin anbieten zu können.

Nun bringt WhatsApp das Feature wieder zurück. Das Online­portal WA Beta Info berichtet, dass der Chat-Export für deut­sche Kunden in der aktu­ellen Beta-Version des Messen­gers für iOS gesehen wurde. Aller­dings wird das Feature offenbar server­seitig frei­geschaltet. Es ist nämlich auch schon in der stabilen Version der WhatsApp-Vari­nate für das iPhone aufge­taucht - aller­dings nicht bei allen Nutzern. Unter Android haben wir die Möglich­keit, Chat-Verläufe aus dem WhatsApp Messenger zu expor­tieren, noch nicht wieder gefunden. Ob hier ein App-Update erfor­der­lich ist oder ob die Funk­tion eben­falls auch server­seitig sukzes­sive frei­geschaltet werden kann, ist bislang nicht bekannt. Wie es zur über­raschenden Wieder­ein­füh­rung des Chat-Exports kommt, ist bislang nicht bekannt.

Backup bei Google Drive und iCloud wie bisher

WhatsApp bringt Chat-Export zurück WhatsApp bringt Chat-Export zurück
Foto: dpa
Unver­ändert bleibt der Chat-Backup bei WhatsApp, der für Android-Smart­phones bei Google Drive und für das iPhone in der iCloud von Apple ange­boten wird. Die Daten­siche­rungen können hier manuell oder auto­matisch nach Zeit­plänen durch­geführt werden. So kann WhatsApp inklu­sive aller über­mit­telten Nach­richten nach einem Smart­phone-Wechsel wieder­her­gestellt werden.

Die Daten­siche­rungen für Android und iOS sind bislang nicht mitein­ander kompa­tibel. So gibt es derzeit keinen offi­ziellen Weg, den Chat­ver­lauf mitzu­nehmen, wenn mit der Anschaf­fung eines neuen Smart­phones auch das Betriebs­system gewech­selt wird. Über den jetzt wieder verfüg­baren Chat-Export lassen sich die bishe­rigen Konver­sationen aber wenigs­tens sichern.

Die Export-Funk­tion ist außerdem für Anwender inter­essant, die ihre Konver­sationen auch dann behalten wollen, wenn sie WhatsApp den Rücken kehren und zu einem anderen Messenger wie Signal, Threema oder Tele­gram wech­seln. Wie berichtet hat WhatsApp aber die für Februar geplante Einfüh­rung neuer Daten­schutz­regeln um gut drei Monate verschoben.

Mehr zum Thema Smartphone-Messaging