Messenger

WhatsApp fürs iPhone: Diese Features sind neu

Das jüngste WhatsApp-Update für iOS hat zwei neue Funktionen mit sich gebracht, wie der offizielle Changelog verrät. Die neue Version des Messengers kann kostenlos aus dem AppStore geladen werden.
AAA
Teilen (9)

WhatsApp hat vor einigen Tagen eine neue Version seiner Messenger-App für das Apple iPhone veröffentlicht. Diese trägt die Nummer 12.18.40 und kann kostenlos aus dem AppStore von Apple geladen werden. Wer WhatsApp bereits installiert hat, sollte das Update automatisch angeboten bekommen.

Dieses Mal bringt die neue Version der Anwendung nicht nur Fehlerbereinigungen mit sich. WhatsApp hat auch neue Funktionen eingeführt, wie das offizielle Changelog verrät, das der zum Facebook-Konzern gehörende Messenger-Anbieter im AppStore veröffentlicht hat. Unter anderem hat WhatsApp sein iPhone-Widget überarbeitet. Zudem wurde die Nutzung von Sprachnachrichten verbessert.

Das WhatsApp-Widget, das im Heute-Bildschirm des iPhone angezeigt wird, bot bislang bereits Zugriff auf die zuletzt geführten Chats. Nun werden an dieser Stelle auch die neuesten Statusmeldungen angezeigt. Bei Bedarf muss das Widget, das immer noch die Bezeichnung "letzte Chats" hat, zum Heute-Bildschirm des iPhone noch hinzugefügt werden. Das ist über den Menüpunkt "Bearbeiten" am unteren Ende der Seite möglich.

Sprachnachrichten im Hintergrund abhören

WhatsApp bringt neue Features auf das iPhoneWhatsApp bringt neue Features auf das iPhone Eine weitere Neuerung betrifft die Nutzung von Sprachnachrichten mit WhatsApp auf dem iPhone. Diese können nun auch im Hintergrund wiedergegeben werden. Das heißt, eine eingegangene Nachricht lässt sich weiterhin abhören, wenn WhatsApp geschlossen und eine andere Anwendung in den Vordergrund geholt wird.

Demnach können die Kunden eine Sprachnachricht abhören, während sie parallel in einer E-Mail etwas nachschlagen oder im Internet surfen. Die Wiedergabe der Nachricht wird auch dann nicht unterbrochen, wenn der Bildschirm des Smartphones ausgeschaltet wird. Gerade beim Austausch längerer Nachrichten stieg der Verbrauch an Akkukapazität in der Vergangenheit enorm an, weil das Display immer eingeschaltet bleiben musste.

Die jetzt für iPhone-Besitzer eingeführten Neuerungen gehören für Nutzer eines Android-Smartphones schon lange zum Standard. Unter Android besteht - je nach verwendetem Launcher - zudem der Vorteil, dass sich Widgets nicht nur auf einer eigens dafür vorgesehenen Seite darstellen lassen. Stattdessen können diese auf beliebigen Startbildschirmen dargestellt werden.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, wie WhatsApp seinen Nutzern künftig einen Rufnummernwechsel erleichtern will.

Teilen (9)

Mehr zum Thema WhatsApp