Sicherheit

WhatsApp für iPhone bekommt Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

WhatsApp führt nach Android auch auf dem iPhone die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Einzel-Chats ein. In unserer Meldung lesen Sie, welche weiteren Neuheiten der Smartphone-Messenger demnächst auf dem Apple-Smartphone einführt.
AAA
Teilen

Ende vergangenen Jahres hat WhatsApp angekündigt, seinen Smartphone-Messenger sicherer zu machen. So plant das inzwischen zu Facebook gehörende Unternehmen eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Chats, wie sie bei Mitbewerbern wie Threema bereits Standard ist bzw. bei anderen Clients wie Telegram zumindest optional verwendet werden kann.

Für Smartphones, die auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren, hat WhatsApp die verschlüsselte Übertragung in Zusammenarbeit mit Open Whisper, der hinter Textsecure stehenden Firma, bereits umgesetzt. Sukzessive soll die verbesserte Datensicherheit nun auch auf anderen Smartphone-Plattformen eingeführt werden.

WhatsApp will sicherer werdenWhatsApp will sicherer werden Das Onlineportal Macerkopf meldet unter Berufung auf einen WhatsApp-Beta-Tester, dass der Messenger in der neuen Version für das Apple iPhone nun ebenfalls die Verschlüsselung von Einzel-Chats bietet. Diese Beta-Version trägt die Nummer 2.11.17 und könnte - sofern keine Probleme während der Testphase auftreten - bald auch regulär verteilt werden.

Wie bei der Android-App funktioniert die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auch auf dem Apple iPhone zwar für Einzel-Chats, nicht aber für die Kommunikation in Gruppen. Auch Medien wie Fotos und Videos werden nach wie vor unverschlüsselt übertragen. Derzeit ist es noch nicht bekannt, ob WhatsApp auch für diese Teilbereiche seines Dienstes eine sichere Datenübertragung plant.

Kommt auch WhatsApp Call mit dem nächsten Update?

Dem Bericht zufolge könnte WhatsApp mit der neuen Version seiner iPhone-Software auch die VoIP-Telefonie ermöglichen. WhatsApp Call, wie der kostenlose Telefondienst des Messengers heißt, funktioniert derzeit bereits für einige Besitzer eines Android-Smartphones, nicht aber auf dem Apple iPhone.

Hin und wieder lassen sich neue Nutzer für WhatsApp Call freischalten, indem man diese über den Dienst anruft. Während Anrufe zu Android- und Blackberry-Smartphone-Besitzern im Test von teltarif.de problemlos möglich waren, klappen Verbindungen zu WhatsApp-Clients auf einem iPhone derzeit noch nicht. Stattdessen erhält man beim Versuch die Fehlermeldung, der Angerufene müsse zuvor seine WhatsApp-Version aktualisieren. Eine App-Variante, die auch den VoIP-Dienst unterstützt, steht im AppStore von Apple aber derzeit noch nicht zur Verfügung.

Nicht bekannt ist, ob WhatsApp Web ebenfalls mit dem nächsten Update auch für iPhone-Besitzer eingeführt wird. Vorbereitungen hierfür laufen bereits, zumal WhatsApp bereits Textbausteine für die iPhone-App ins Deutsche übersetzen lässt, die für das Menü des webbasierten Messengers erforderlich sind.

Teilen

Weitere Meldungen zum Thema WhatsApp