Messenger

WhatsApp-Nachrichten am iPhone "offline" verschicken

WhatsApp hat eine neue Version für das iPhone veröffentlicht, die einige neue Features bietet. Auch in der aktuellen Android-Betaversion kündigen sich Verbesserungen für den Smartphone-Messenger an.
AAA
Teilen (10)

WhatsApp für iOS in neuer Version verfügbarWhatsApp für iOS in neuer Version verfügbar WhatsApp hat ein größeres Update für seine iPhone-App veröffentlicht. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört die für Android-Nutzer bereits bekannte Möglichkeit, Chat-Botschaften auch ohne aktive Internet-Verbindung verfassen und zum Versand vorbereiten zu können. Bislang war der Sende-Button stets ausgegraut, wenn das iPhone nicht mit dem Internet verbunden war.

Nach der Installation der aktuellen WhatsApp-Version für iOS, die die Nummer 2.17.1 trägt, lassen sich die Mitteilungen auch dann zum Versand markieren, wenn das iPhone gerade offline ist. Tatsächlich werden die Chat-Nachrichten verschickt, sobald das Smartphone wieder über eine funktionierende Internet-Verbindung verfügt.

Ebenfalls neu in der aktuellen WhatsApp-Anwendung für das Apple iPhone ist die Möglichkeit, bis zu 30 Fotos oder Videos gleichzeitig zu verschicken. Darüber hinaus bietet der Smartphone-Messenger eine neue Funktion für das Speicher-Management an. So lassen sich bestimmte Arten von Nachrichten - etwa Videos - in einzelnen Chats gezielt löschen. Das Feature ist im Menü Einstellungen - Daten- und Speichernutzung - Speichernutzung zu finden.

WhatsApp kopiert Telegram-Features

In der aktuellen Beta-Version von WhatsApp für Android ist wiederum ein Feature zu finden, das wir bereits vom Mitbewerber Telegram können. Nutzer haben die Möglichkeit, verschickte Chat-Nachrichten im Nachhinein zu editieren - beispielsweise um Schreibfehler nachträglich zu korrigieren. Bislang war bereits bekannt, dass WhatsApp an der Möglichkeit arbeitet, bereits verschickte Chat-Botschaften wieder zurückzuziehen.

Wie im Twitter-Account WABetaInfo berichtet wird, ist die Editier-Funktion in WhatsApp-Version 2.17.26 für Android zu finden. Für Interessenten, die das Feature nicht angezeigt bekommen, soll Abhilfe möglich sein, indem WhatsApp auf dem Smartphone gelöscht und erneut installiert wird. Der Aufwand lohnt den Angaben zufolge derzeit aber noch nicht, den funktionstüchtig sei die Editier-Funktion derzeit noch nicht. Denkbar wäre, dass hierzu noch serverseitige Änderungen erforderlich sind.

Probleme mit WhatsApp unter Blackberry 10

Unterdessen berichteten Besitzer von Smartphones mit dem Betriebssystem Blackberry 10 über Probleme bei der WhatsApp-Nutzung. Inzwischen wurde für den Messenger ein Update in der Blackberry World veröffentlicht, so dass das System wie geplant bis zum 30. Juni 2017 nutzbar sein sollte. Danach haben Blackberry-10-Nutzer die Möglichkeit, die Android-Version von WhatsApp zu installieren. Es fehlt dann allerdings die Blackberry-Hub-Integration.

Teilen (10)

Mehr zum Thema WhatsApp