Messenger-Updates

iOS: WhatsApp-Sprachnachrichten bei Aufnahme pausierbar

iOS- und Windows-User von WhatsApp profi­tieren von einer Aktua­lisie­rung des Messen­gers. Während der Aufnahme pausier­bare Sprach­nach­richten für iPhones und eine komplett neue Anwen­dung für Windows werden geboten.

Wer häufig Sprach­nach­richten auf dem Smart­phone nutzt, wird die bald erschei­nende Pausie­rung während der Aufnahme in WhatsApp zu schätzen wissen. In der aktu­ellen Beta­ver­sion des Messen­gers für iOS ist das Feature bereits verfügbar. So lässt sich die Aufzeich­nung in ungüns­tigen Momenten unter­bre­chen und später nahtlos fort­setzen. Für Android dürfte die Funk­tion eben­falls veröf­fent­licht werden. Ferner erschien kürz­lich für Windows 10 und Windows 11 eine neue WhatsApp-Anwen­dung. Dank der UWP-Basis ist diese auch auf Xbox-Video­spiel­kon­solen verwendbar.

WhatsApp Sprach­nach­richt: Aufnahme endlich pausierbar

Endlich pausierbar: Sprachnachrichten-Aufnahme in WhatsApp Endlich pausierbar: Sprachnachrichten-Aufnahme in WhatsApp
WABetaInfo
Eigent­lich ist die Unter­bre­chung von Audio­mit­tei­lungen ein nahe­lie­gendes und essen­zielles Feature, dennoch war es bislang nicht im weit verbrei­teten Messenger vertreten. Wie WABetaInfo erfuhr, ist Besse­rung in Sicht. Wer ein iPhone besitzt und am TestFlight-Beta-Programm teil­nimmt, kann die pausier­bare Aufnahme der Sprach­nach­richten sogar jetzt schon nutzen. Die iOS-Version 2.21.230.16 hat die Erwei­terung an Bord. Während der Aufzeich­nung erscheint nun der typi­sche Pause-Button, den man von gängigen Medi­enplayern kennt.

Betä­tigt man diesen, wird die Aufnahme der Sprach­nach­richt ange­halten. Eine erneute Berüh­rung setzt sie fort. Somit müssen Sie nicht mehr eine neue Nach­richt aufnehmen, wenn es eine uner­war­tete Störung gibt oder Ihnen ein bestimmter Sach­ver­halt nicht direkt einfällt. Wann die Funk­tion in einer Beta­ver­sion für Android Einzug hält, ist uns nicht bekannt.

WhatsApp mit neuer Windows-Version

Die neue Windows-Anwendung von WhatsApp Die neue Windows-Anwendung von WhatsApp
Andre Reinhardt
Das zu Meta (ehemals Face­book) gehö­rende Kommu­nika­tions­tool beehrt den Micro­soft Store. Die dort ab sofort erhält­liche Beta­ver­sion von WhatsApp unter­scheidet sich grund­legend von den vorhe­rigen Fassungen. Sie basiert auf UWP (Universal Windows Plat­form). Deshalb sind nicht nur Windows 10 und Windows 11, sondern auch die Spiel­kon­solen Xbox One, Xbox One S, Xbox One X, Xbox Series S und Xbox Series X kompa­tibel. Dabei sollen alle Platt­formen auch Mittei­lungen erhalten, wenn WhatsApp im Hinter­grund läuft.

Unter­stüt­zung der Mehr­geräte-Funk­tion (Multi-Device) und Video­chats zählen zu den Vorzügen der Desktop-Anwen­dung. Es werden 158 MB an freien Spei­cher­platz für die Instal­lation benö­tigt. Die Versi­ons­nummer lautet 2.2144.7.0. Stan­dard­mäßig sind Berech­tigungen für Bilder und Hinter­grund-Apps in Windows fest­gelegt. Weitere Berech­tigungen, wie Kamera und Mikrofon für Video­chats und Sprach­nach­richten oder der Zugriff auf Kontakte, lassen sich bei Bedarf akti­vieren.

Die Multi-Geräte-Funk­tion von WhatsApp hat indes die Beta-Phase verlassen.

Mehr zum Thema WhatsApp