Messenger umziehen

WhatsApp-Chats vom iPhone aufs Samsung: So gehts

Sie nutzen WhatsApp, hatten ein iPhone und wech­seln auf ein Samsung-Smart­phone? Dann dürfte Ihnen die neue Über­tra­gungs­methode des Chat­ver­laufs helfen.

WhatsApp verkündet, dass die Chat­ver­lauf-Mitnahme von iOS zu Android fertig ist. Zuvor konnte man das Feature nur mit einer aktu­ellen iOS-Beta des Messen­gers und den neuen Samsung-Fold­ables benutzen.

In der finalen Version klappt das Feature auch mit einem regu­lären Update des Kommu­nika­tions­tools und die Auswahl an kompa­tiblen Android-Smart­phones hat sich dras­tisch erhöht. Anstatt nur Galaxy Z Fold 3 5G und Galaxy Z Flip 3 5G werden jetzt sämt­liche Samsung-Handys ab Android 10 unter­stützt. Ein Kabel ist nach wie vor erfor­der­lich.

WhatsApp von Apple auf Google umziehen

Der WhatsApp-Chatverlauf lässt sich vom iPhone auf Samsung umziehen Der WhatsApp-Chatverlauf lässt sich vom iPhone auf Samsung umziehen
Bild: WhatsApp Inc.
Es ist meist eine mühse­lige Arbeit, seine ganzen Daten von einem alten auf ein neues Smart­phone zu über­tragen. Kommt noch die Hürde verschie­dener Betriebs­sys­teme dazu, vergrö­ßert sich der Frust. WhatsApp erleich­tert iPhone-Anwen­dern, die auf ein Android-Telefon umsteigen wollen, diese Prozedur. Zumin­dest, wenn es sich um ein Android-Smart­phone von Samsung handelt.

Weitere Hersteller sollen in Zukunft ergänzt werden. Angst um seine Daten soll man laut Entwick­ler­studio bei der Über­tra­gung nicht haben. Auf dem alten Handy verschwinden die Chats. Somit gibt es keine böse Über­raschung beim Weiter­ver­kauf.

Neben Text­nach­richten werden auch sämt­liche Medi­enda­teien vom iPhone auf das Samsung-Smart­phone trans­feriert, beispiels­weise Fotos, Videos und Sprach­nach­richten. Mit den beiden Handys alleine kommt man aller­dings nicht weit, denn die Über­tra­gung funk­tio­niert nur per Kabel. Der Kauf eines USB-C-auf-Light­ning-Kabels oder eines Adap­ters ist also unum­gäng­lich. Solch ein Zubehör kostet aber meist weniger als acht Euro.

Wie funk­tio­niert die Migra­tion des Chat­ver­laufs?

Zunächst müssen Sie die benö­tigte Soft­ware auf ihre Versionen über­prüfen. Das Tool Samsung SmartSwitch, das auf Galaxy-Handys vorin­stal­liert sein dürfte, muss mindes­tens in der Version 3.7.22.1 vorliegen. Bei WhatsApp für iPhone ist die Version 2.21.160.17 und für Android die Version 2.21.16.20 oder höher erfor­der­lich.

Die Tele­fon­nummer auf beiden Mobil­geräten muss iden­tisch sein. Außerdem ist es empfeh­lens­wert, die Prozedur direkt nach dem Erwerb des Samsung-Handys durch­zuführen. WhatsApp Inc. merkt an, dass das Galaxy-Telefon bei der Über­tra­gung fabrikneu oder auf die Werks­ein­stel­lungen zurück­gesetzt sein muss.

Hier die einzelnen Schritte für die eigent­liche Migra­tion:

  • Samsung-Handy einschalten und es bei der Einrich­tung nach Auffor­derung mit dem iPhone via Kabel verbinden
  • den Anwei­sungen der SmartSwitch-App folgen
  • nach Auffor­derung mit dem iPhone den QR-Code auf dem Galaxy-Telefon abfo­togra­fieren
  • auf dem iPhone mit Start bestä­tigen und warten, bis der Vorgang abge­schlossen ist
  • das Samsung-Mobil­gerät weiter einrichten
  • sobald der Start­bild­schirm erscheint, WhatsApp öffnen und mit derselben Handy­nummer, die auch auf dem iPhone genutzt wurde, anmelden
  • nach der entspre­chenden Auffor­derung auf „Impor­tieren“ klicken und bis zum Ende der Prozedur warten
  • wurde die Akti­vie­rung von WhatsApp abge­schlossen, stehen die Chats wieder zur Verfü­gung

Übri­gens: WhatsApp kam den Usern bei den AGB entgegen.

Mehr zum Thema WhatsApp