Erweiterung

WhatsApp: Videoanrufe jetzt mit bis zu acht Kontakten

WhatsApp erhöht die Anzahl an Kontakten, die an Video­chats teil­nehmen können. Nun können bis zu acht Personen gleich­zeitig chatten.

So sieht es aus, wenn acht Personen gleichzeitig per Video chatten So sieht es aus, wenn acht Personen gleichzeitig per Video chatten
Bild: Twitter-Kanal WhatsApp Inc.
Vor knapp zwei Wochen bespra­chen sich Kreise bereits darüber, dass WhatsApp die Anzahl von Kontakten, die an Video-Gruppen-Chats teil­nehmen wollen, zukünftig erhöhen wird. Hinter­grund sei die in Krisen­zeiten gestei­gerte Verla­ge­rung von Kommu­ni­ka­tion über digi­tale Ange­bote, wie eben den Messenger von WhatsApp. Bislang waren Video­an­rufe nur mit bis zu vier Teil­neh­mern gleich­zeitig möglich.

Über den Twitter-Kanal WhatsApp Inc. teilt das zu Face­book gehö­rende Unter­nehmen mit, dass das neue Feature nun zur Verfü­gung steht.

WhatsApp: Erwei­te­rung von Grup­pen­chats

So sieht es aus, wenn acht Personen gleichzeitig per Video chatten So sieht es aus, wenn acht Personen gleichzeitig per Video chatten
Bild: Twitter-Kanal WhatsApp Inc.
Zuvor wurde darüber berichtet, dass sich die Anzahl der Teil­nehmer auf bis zu sechs erhöhen könnte. Aus dem Tweet, den WhatsApp Inc. über den Mikro­blog­ging-Dienst Twitter gepostet hat, geht hervor, dass das neue Feature, mit dem nun mehr Personen an Grup­pen­chats per Video teil­nehmen können, auf bis zu acht Kontakte erwei­tert wird. Wie das aussehen kann, hat WhatsApp mit einer Beispiel-Konver­sa­tion demons­triert.

Die Kommu­ni­ka­tion des Video­chats ist dabei stan­dard­mäßig Ende-zu-Ende verschlüs­selt. Um die Funk­tionen nutzen zu können, muss die beliebte Messenger-App zunächst mit einem Update bedacht werden.

Wir konnten im Google PlayStore heute Morgen noch keine passende Soft­ware-Aktua­li­sie­rung finden. Auch über Apples App Store stand noch kein passendes Update für die iPhone-Ausgabe des Messen­gers zur Verfü­gung. Es ist zu erwarten, dass der entspre­chende Patch sukzes­sive an die Messenger-Nutzer verteilt wird.

Anfang April begann WhatsApp damit, die Weiter­lei­tung von Nach­richten zu beschränken, um in Krisen­zeiten der Verbrei­tung von Fake-News vorzu­beugen. Die Maßnahmen fruchten. Details dazu lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema WhatsApp