Messenger

WhatsApp: Daten-Migration zwischen Android & iOS kommt

WhatsApp-Chat­ver­läufe können bald auch beim Wechsel zwischen Android und iOS mitge­nommen werden. Die Funk­tion ist zusammen mit der Multi-Device-Unter­stüt­zung geplant.

WhatsApp-Chats zwischen Android und iOS mitnehmen WhatsApp-Chats zwischen Android und iOS mitnehmen
Fotos: WhatsApp, Grafik/Montage: teltarif.de
WhatsApp spei­chert anders als beispiels­weise der Mitbe­werber Tele­gram keine Chat-Verläufe in der Cloud. Bei einem Smart­phone-Wechsel gehen die bisher geführten Konver­sationen demnach verloren - es sei denn, man impor­tiert diese. Dieser Daten-Import setzt wiederum voraus, dass der Anwender eine Daten­siche­rung anlegt.

Android-Nutzer haben die Möglich­keit, ihre WhatsApp-Daten bei Google Drive zu sichern. Beim iPhone funk­tio­niert das über die iCloud von Apple. Aus Google Drive und der iCloud können die Daten auf einem neuen Smart­phone wieder­her­gestellt werden. Das funk­tio­niert bislang aber nur, wenn der Anwender dem bislang genutzten Betriebs­system treu bleibt.

Von WhatsApp nicht offi­ziell unter­stützte Soft­ware-Lösungen bieten zum Teil die Möglich­keit, Chat-Verläufe auch bei einem Wechsel von Android zu iOS oder umge­kehrt mitzu­nehmen. Die Anwen­dungen sind in der Regel kosten­pflichtig. Wie gut sie wirk­lich funk­tio­nieren, weiß man oft erst nach dem Kauf. Zudem können solche Apps auch zur Sicher­heits­lücke werden.

WA Beta Info: Daten-Migra­tion zwischen Android und iOS kommt

WhatsApp-Chats zwischen Android und iOS mitnehmen WhatsApp-Chats zwischen Android und iOS mitnehmen
Fotos: WhatsApp, Grafik/Montage: teltarif.de
Nun berichtet das Online­portal WA Beta Info, dass WhatsApp künftig auch die Betriebs­system über­grei­fende Mitnahme der Chat-Verläufe anbieten will. Das Feature soll zusammen mit der Multi-Device-Unter­stüt­zung frei­gegeben werden, die nun schon seit geraumer Zeit intern getestet wird. Es gibt aber nach wie vor keinen Termin für die Einfüh­rung der Funk­tion.

Zuletzt hatte WhatsApp den Menü­punkt für die Web- bzw. Desktop-Version des Messen­gers verän­dert. Hier ist nun von der Verwen­dung von WhatsApp auf anderen Geräten die Rede. Die Abmel­dung muss einzeln für jeden verbun­denen Browser bzw. Desktop-Client vorge­nommen werden. Eine gemein­same Abmel­dung für alle verbun­denen Geräte ist nicht mehr möglich. Die neue Menü­füh­rung für WhatsApp Web bzw. Desktop könnte zu den Vorbe­rei­tungen für die Multi-Device-Unter­stüt­zung gehören.

Bei WhatsApp sind neben der Möglich­keit, den Messenger auf mehreren Endge­räten parallel zu verwenden, und der platt­form­über­grei­fenden Mitnahme von Chat-Verläufen noch weitere Features in Vorbe­rei­tung. Wie berichtet soll unter anderem auch die Nutzung von Sprach­nach­richten unter Android und iOS komfor­tabler werden.

Mehr zum Thema WhatsApp