VoIP

WhatsApp Call mit dem iPhone im Test

Wir berichten über Klingelton, Rufaufbau und Sprachqualität bei der Nutzung von WhatsApp Call mit dem Apple iPhone. Darüber hinaus gehen wir auf eine mögliche Kostenfalle bei der Internet-Telefonie mit dem iPhone ein.
Kommentare (110)
AAA
Teilen (1)

WhatsApp Call steht nach Android und Blackberry 10 jetzt auch für Besitzer des Apple iPhone zur Verfügung. Nachdem wir die kostenlose Internet-Telefonie-Funktion des Smartphone-Messengers bereits vor einigen Wochen mit Android- und Blackberry-Handys getestet haben, wollten wir nun noch wissen, wie gut der Dienst auf dem iPhone funktioniert.

Zum Test haben wir ein Apple iPhone 6 Plus verwendet, auf dem WhatsApp mit einem bereits für die kostenlosen Telefonate freigeschalteten Account genutzt wird. Als Gegenstelle haben wir ein iPhone 6 und ein Blackberry Passport verwendet. Dabei stellten wir fest, dass eingehende Anrufe nicht immer zuverlässig signalisiert wurden - ein Problem, das wir zuvor auch beim Blackberry Passport beobachtet haben. In solchen Fällen hört der Anrufer zwar ein Freizeichen, der WhatsApp-Call-Klingelton wird beim Angerufenen jedoch nicht wiedergegeben.

Eingehender WhatsApp Call auf dem iPhoneEingehender WhatsApp Call auf dem iPhone Weiterer Nachteil: Die Kunden können derzeit zwischen drei vorkonfigurierten Klingeltönen wählen. Eigene Ruftöne können nicht eingebunden werden. Störend ist dabei vor allem, dass der Klingelton vergleichsweise leise ist, so dass man ihn in lauter Umgebung unter Umständen nicht hört. Für Anrufe in Abwesenheit gibt es in der WhatsApp-Anwendung für iOS einen eigenen Menüpunkt. Darüber hinaus werden die Anrufe wie eine neue Chat-Nachricht auf dem App-Symbol angezeigt.

Gute Sprachqualität über LTE und WLAN

Positiv ist im Test die gute Sprachqualität aufgefallen, die bei LTE- oder WLAN-Internet-Verbindungen an HD Voice im Mobilfunknetz erinnert hat. Reibungslos und vor allem unterbrechungsfrei wurde der Codec gewechselt, wenn beispielsweise unterwegs während des Gesprächs nur noch eine schwächere Datenverbindung zur Verfügung stand. Die Sprachqualität entsprach dann einem herkömmlichen Handy-Gespräch.

Positiv gegenüber früheren Tests ist aufgefallen, dass wir während unserer Versuche mit WhatsApp Call am iPhone 6 Plus nicht ein einziges Mal die eigene Stimme um einige Millisekunden zeitversetzt als Echo gehört haben. Dieser Effekt trat auch mit dem Blackberry Passport als Gegenstelle nicht auf, während das Echo die ansonsten auch auf Android-Smartphones gute Sprachqualität teilweise getrübt hat.

Datenverbrauch muss beachtet werden

Telefonhörer-Symbol bei für WhatsApp Call freigeschaltetem AccountTelefonhörer-Symbol bei für WhatsApp Call freigeschaltetem Account WhatsApp Call vermittelt die Telefonate via Internet. Ganz kostenlos sind sie demnach nicht, denn für die VoIP-Nutzung werden Datenpakete übertragen. Dabei ist der Datenverbrauch recht transparent, denn er wird im Menü Einstellungen - Account - Netzwerk-Nutzung angezeigt.

Nach unseren bisherigen Erfahrungen werden bei den Telefonaten rund 900 kB bis 1 MB Daten pro Gesprächsminute übertragen. Das ist einerseits nicht viel, sorgt aber dennoch bei Kunden mit kleinen Daten-Optionen dafür, dass das monatliche Inklusivvolumen künftig vielleicht nicht mehr ausreicht. So gesehen ist es bedauerlich, dass WhatsApp es nicht ermöglicht, die Telefonie beispielsweise auf WLAN-Internet-Verbindungen zu beschränken.

Teilen (1)

Mehr zum Thema WhatsApp