Aktiviert

WhatsApp Call freigeschaltet: Gratis-VoIP-Telefonie für alle

WhatsApp Call steht ab sofort für alle Interessenten zur Verfügung. In vollem Umfang funktioniert die Nutzung vorerst nur auf Android-Smartphones. In unserer Meldung erfahren Sie, wie Sie den VoIP-Dienst nutzen können und welche Hürden es bei iPhone, Windows Phone und Blackberry noch gibt.
Kommentare (110)
AAA
Teilen (6)

Seit rund einem Jahr plant der beliebte Smartphone-Messenger WhatsApp einen eigenen Telefonie-Dienst. Die Entwicklung von WhatsApp Call, wie sich das Angebot nennt, hat allerdings deutlich länger gedauert als erwartet. Erst vor wenigen Wochen hatte das zu Facebook gehörende Unternehmen zaghaft damit begonnen, einigen Nutzern von Android-Smartphones die Freischaltung zu ermöglichen. Jetzt ist es soweit und WhatsApp Call steht für alle Interessenten zur Verfügung.

Tatsächlich in vollem Umfang nutzbar ist der über Voice-over-IP (VoIP) realisierte Dienst allerdings derzeit nur für Interessenten, die ein Android-Smartphone verwenden. Selbst Android-Nutzer müssen unter Umständen die WhatsApp-Software auf ihrem Telefon zuerst aktualisieren, um WhatsApp Call freigeschaltet zu bekommen. Während einige Nutzer berichten, dass die Telefonie-Funktion plötzlich "wie von Geisterhand" vorhanden war, bekamen andere Anwender direkt aus der App heraus ein Update angeboten, das das VoIP-Feature freischaltet.

Bei wieder anderen WhatsApp-Fans mit Android-Handy war es zwischenzeitlich erforderlich, die Anwendung zu schließen und neu zu öffnen oder das Smartphone neu zu starten. Wir mussten für einen Account sogar die App manuell aktualisieren. Dazu haben wir die unter www.whatsapp.com/android verfügbare Programm-Version installiert und die zuvor auf dem Handy vorhandene WhatsApp-Variante überschrieben. Alle Daten und Einstellungen blieben erhalten und WhatsApp Call ist seitdem verfügbar.

Wer WhatsApp Call auf einem Android-Smartphone freigeschaltet hat, kann auch jeden anderen WhatsApp-Kunden anrufen, der ebenfalls Android-Nutzer ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Chat- und Gesprächspartner ebenfalls bereits für VoIP aktiviert wurde (was spätestens nach dem erfolgreichen Anruf aber der Fall sein sollte).

Eingehende WhatsApp Calls auch auf dem Blackberry

WhatsApp Call für alleWhatsApp Call für alle Von einem Android-Smartphone aus lassen sich auch Besitzer eines Blackberry-10-Smartphones per WhatsApp Call erreichen. Die Telefonie klappt einwandfrei und nach dem Anruf sieht man auch am Blackberry-Smartphone den Telefonhörer im Chat-Menü. In der Praxis funktionieren abgehende Gespräche am Blackberry aber derzeit noch nicht. Denkbar wäre, dass hierfür zunächst ein App-Update erforderlich ist.

In jedem Fall gedulden müssen sich derzeit noch Besitzer eines iPhone oder Windows Phone. Hier fehlt in der jeweiligen WhatsApp-Version noch das Telefonhörer-Symbol im Menü (dieses war am iPhone bei einer früheren Programm-Version bereits zu sehen, löste aber lediglich einen herkömmlichen Anruf aus). Versuche, von einem Android-Handy aus einen iPhone- oder Windows-Phone-Besitzer per WhatsApp Call zu erreichen, schlagen fehl. Stattdessen wird der Hinweis eingeblendet, der Gesprächspartner müsse die auf seinem Gerät installierte Programm-Version aktualisieren, um über WhatsApp Anrufe empfangen zu können. Das wiederum ist nicht möglich, da es noch keine neuere App für diese beiden Plattformen gibt.

Tipp: Für WhatsApp vorübergehend Android-Handy nutzen

Wer als Besitzer eines iPhone, Windows Phone oder Blackberry WhatsApp Call schon jetzt in vollem Umfang nutzen möchte, kann - sofern vorhanden - den Messenger vorübergehend auf ein Zweit-Handy verlagern, das auf dem Android-Betriebssystem basiert. Die Freischaltung für den VoIP-Zugang ist nicht abhängig vom WhatsApp-Account, sondern lediglich vom Smartphone-Betriebssystem bzw. der jeweils verfügbaren WhatsApp-Version.

Wir haben WhatsApp Call ausprobiert und zeigen Ihnen, was passiert, wenn Nutzer telefonieren und einen zweiten Anruf erhalten. Außerdem stellen wir Ihnen die Benutzeroberfläche im Detail vor.

Teilen (6)

Mehr zum Thema WhatsApp