Telefon

WhatsApp Call: Wir haben die neue Anruf-Funktion erstmals ausprobiert

Die Beta von WhatsApp ermöglicht auch Anrufe: Wir haben die neue Funktion getestet und es zeigt sich eine gute Qualität bei Gesprächen per WLAN und UMTS.
Kommentare (110)
AAA
Teilen

Vor genau einem Jahr hat Jan Koum, der CEO von WhatsApp, auf dem MWC in Barcelona die Einführung einer VoIP-Funktion für den beliebten Messenger in Aussicht gestellt. Angekündigt hatte er ursprünglich, dass dieses Feature schon 2014 eingeführt werden soll. Dazu ist es allerdings nicht gekommen. Seit über einem Monat läuft nun aber ein Beta-Test für WhatsApp's Telefonie-Funktion.

Wer aber kein Invite hat muss vorerst draußen bleiben: Über WhatsApp telefonieren kann nur derjenige Android-User, der von einem anderen Nutzer, bei dem dieses Feature bereits aktiviert wurde, zu dem Beta-Test eingeladen wird. Angeblich klappt diese Prozedur aber nur, wenn gerade WhatsApp seine Server für neue Beta-Tester öffnet.

Telefonieren per WhatsAppTelefonieren per WhatsApp Offensichtlich hatten wir Glück: Heute hat uns zur richtigen Zeit ein Aktivierungsanruf aus Indien erreicht. Nachdem wir das Gespräch beendet hatten, war nun auch bei uns die Benutzeroberfläche der Telefonie-Funktion freigeschaltet. Die Freischaltung des neuen UI ist uns bereits letzten Monat durch die Veränderung einer Einstellungsdatei bei WhatsApp gelungen. Allerdings konnten wir selbst noch keine Anrufe tätigen. Das hat sich nun geändert.

Neue Oberfläche nach Aktivierungsanruf funktionsfähig

WhatsApp CallsWhatsApp Calls Anrufe konnten wir initiieren, indem wir den "Anrufe"-Tab ausgewählt und das Telefonhörer-Symbol betätigt haben. Aufgelistet wurden nun alle Kontakte, die wir anrufen konnten. Das sind bei weitem nicht alle WhatsApp-User aus unserer Kontaktliste, sondern nur diejenigen mit einem Android-Smartphone. Außerdem muss eine WhatsApp-Version installiert sein, die bereits das Telefonie-Feature enthält. Bei der aktuellen Version aus dem Playstore (2.11.528) ist das bereits der Fall. Anrufe können von diesen Nutzern problemlos entgegen genommen werden. Auch entgangene WhatsApp-Anrufe werden angezeigt.

Nachdem aufgelegt wurde, war allerdings nicht bei allen Gesprächspartnern die neue Oberfläche aktiviert. Geklappt hat das in unserem Test nur, wenn die neuste Beta-Version (2.11.552) von der Website von WhatsApp installiert war. Es ist uns sogar gelungen die Anruf-Funktion auf einem Smartphone mit Android 4.2 (Jelly Bean) dauerhaft freizuschalten. Android 4.4 (KitKat) oder sogar 5.0 (Lollipop) sind offensichtlich keine zwingende Voraussetzung für das neue Feature.

Anrufe direkt aus dem Chat starten

WhatsApp AnruflisteWhatsApp Anrufliste Eine weitere Möglichkeit, einen Anruf zu starten, führt über das Telefonhörer-Symbol direkt im Chat. Ohne Nachfrage, ob nicht eventuell doch eine herkömmliche Mobilfunkverbindung gewünscht ist, wird das Telefonat per WhatsApp gestartet. Versucht man auf diese Weise einen iPhone- oder Windows-Phone-Nutzer anzurufen, erhält man jedoch die Fehlermeldung, dass der Gesprächspartner seine App aktualisieren müsse. Aufgefallen ist uns die Funktion, dass ein eingehender Anruf auch dadurch abgewiesen wird, indem man auf das Nachrichtensymbol unten in der Mitte tippt. So kann eine vorgefertigte Mitteilung verschickt werden, in der man den Anrufer wissen lässt, weshalb man gerade nicht erreichbar ist. Wer über ein Headset telefoniert oder das Gespräch über die Lautsprecher auf Laut stellt, kann während des Telefonats auch weitere WhatsApp-Nachrichten beantworten. Dabei wird eine grüne Statusleiste eingeblendet, die es einem ermöglicht, zum Telefonat zurückzukehren.

Gute Sprachqualität bei Gesprächen per WLAN und UMTS

Antwort per MessageAntwort per Message Bei Telefonaten, die wir per WLAN geführt haben, war die Sprachqualität gut bis sehr gut. Der Gesprächspartner war klar und deutlich zu verstehen. Auch per Mobilfunk konnten wir in einem UMTS-Netz mit HSPA+ telefonieren. Die Sprachqualität war hier etwas schlechter als bei den Telefonaten, die wir per WLAN führten. Teilweise kam es zu kleinen Verzögerungen bei der Übertragung. Insgesamt konnte man sich aber noch recht gut unterhalten. Bei einem ersten Test in einem langsamen 2G-Netz (EDGE) wollte WhatsApp erst gar nicht eine Verbindung aufbauen. Als es schließlich doch geklappt hat, bestand das Telefonat vor allem aus Wortfetzen.

Das ist vermutlich auch der Grund weshalb das Feature noch nicht offiziell eingeführt wurde. Gegenüber dem indischen Online-Magazin BGR India stellte der WhatsApp-Mitarbeiter Neeraj Arora nämlich klar, dass man das Feature erst dann offiziell einführen werde, sobald es zufriedenstellend funktioniere. Daran wird offensichtlich zurzeit rege gearbeitet, denn seitdem die Telefonie-Funktion bei den ersten Nutzern Ende Januar freigeschaltet wurde (Version 2.11.508), wurden etliche neue Beta-Versionen des Messenger bereitgestellt (aktueller Stand: Version 2.11.552). Mit einer offiziellen Einführung ist also vermutlich bald zu rechnen.

Teilen

Mehr zum Thema WhatsApp