Messenger-Update

WhatsApp: Update behebt Speicher-Bug & bringt Mute-Taste

Einige WhatsApp-Nutzer sahen sich in den vergangenen Tagen mit aberwitzig großen Backups konfrontiert. Dieser Fehler soll nun behoben sein. Außerdem gibt es eine Mute-Funktion bei Spamverdacht.
AAA
Teilen (14)

Nutzer von WhatsApp hatten in letzter Zeit unter Umständen mit einem massiven Bug zu kämpfen, der die Backup-Dateien des Messengers auf mehrere Gigabyte anwachsen ließ. Der Upload über das Mobilfunknetz konnte somit zügig das Datenvolumen ausreizen. Mit den neuen Versionen der App soll dieses Problem der Vergangenheit angehören. Außerdem wurde das beliebte Kommunikationsprogramm um ein Mute-Feature erweitert, das potenziellen Spam per Klick lautlos schaltet. Dieses Feature soll ab der WhatsApp-Version 2.18.216 verfügbar sein, bei unserem Test funktionierte die Stummschaltung allerdings erst ab dem Build 2.18.218.

Wenn WhatsApp für den Datenvolumen-Bankrott sorgt

Die WhatsApp-Stummschaltung in Aktion
Die WhatsApp-Stummschaltung in Aktion
Je nach enthaltenen Medien und dem ausgewählten Zeitraum kann ein WhatsApp-Backup ein paar wenige bis ein paar Hundert Megabytes beanspruchen. Doch auch wenn es mittlerweile Tarife mit etwas großzügigerem Datenvolumen in Deutschland gibt, war das Kontingent im schlimmsten Fall bei der Messenger-Nutzung aufgrund eines App-Fehlers schnell aufgebraucht. Einige User berichteten von einer wahnwitzigen Größe des WhatsApp-Backups, in der Spitze wurden 14 GB verzeichnet. Zwar können die Dateien theoretisch auch über WLAN gesichert werden, der Bug ging bei diversen Anwendern aber so weit, dass ausschließlich das Mobilfunknetz zur Übertragung genutzt wurde. Viele Betroffene verkünden nun, dass sich das Problem mit dem Aufspielen des jüngsten Updates erledigt habe.

Mute-Funktion schiebt Spam den Riegel vor

Nicht jede Art von Kommunikation ist immer erwünscht. Etwa eine WhatsApp-Gruppe, die sich in übermäßiger Schreiblaune zeigt oder Bekannte, die das Handy mit Textwüsten bombardieren. Für solche Fälle bekam die App nun eine Mute-Taste spendiert. Wenn ein Nutzer von einem Chat mehr als 51 Nachrichten erhält, erscheint in der Benachrichtigungsleiste ein Button, der die Konversation stumm schaltet. Das Feature soll ab der WhatsApp-Version 2.18.216 aktiv sein, wir hatten mit dieser Ausgabe allerdings kein Glück. Bei einem anderen Smartphone, das den Build 2.18.218 installiert hatte, funktionierte die Prozedur hingegen. Laut WABetaInfo hilft eine Neuinstallation von WhatsApp, die Mute-Option zu aktivieren. Sie können die neueste Version des Messengers hier in Google Play herunterladen.

Teilen (14)

Mehr zum Thema WhatsApp