Messenger-Update

WhatsApp: Video-Wiedergabe im Chat-Fenster nun für alle

Mit der jüngsten Aktualisierung des populären Messengers können Videos dank Bild-in-Bild-Modus direkt im Chat-Fenster abgespielt werden. Das funktioniert mit mehreren Quellen.
AAA
Teilen (9)

Nutzer der regulären WhatsApp-Variante für das Android-Betriebssystem mussten bislang auf den Bild-in-Bild-Modus warten – jetzt ist er endlich verfügbar. Innerhalb des Chat-Fensters lassen sich nun empfangene und versendete Videos direkt anschauen, ohne dass sich ein weiteres Programm öffnen muss. Das Bild-in-Bild-Feature stand bereits seit ein paar Monaten für Beta-Tester von WhatsApp zur Verfügung. Apple-User profitieren sogar schon seit Anfang 2018 von dieser Option für die iPhones. Übrigens ist die Video-Funktion nicht auf YouTube beschränkt, unter anderem Facebook- und Instagram-Filme lassen sich ebenfalls im Chat-Fenster betrachten.

Android-WhatsApp wird cineastisch

Die Bild-in-Bild-Funktion von WhatsApp in Aktion
Die Bild-in-Bild-Funktion von WhatsApp in Aktion
Standbilder, animierte GIFs und Audiodateien konnten bislang ohne Umwege in der gängigen WhatsApp-Software für Googles mobiles Betriebssystem angesehen werden. Anders sah es bei Videos jedweder Art aus, bekam ein Anwender beispielsweise einen YouTube-Clip geschickt, öffnete sich dieser in der dazugehörigen App. Wer nicht am offenen Beta-Test-Programm von WhatsApp für Android teilnehmen wollte, konnte an dieser umständlichen Prozedur nichts ändern. Das nun für alle Nutzer verfügbare Update auf die Version  2.18.380 führt das Bild-in-Bild-Feature aber jetzt offiziell ein. Sofern diese Aktualisierung noch nicht für Ihr Smartphone verfügbar ist, müssen Sie sich noch etwas gedulden – oder am Testprogramm teilnehmen. Die aktuelle Versionsnummer der Beta-Version lautet 2.18.385.

Bild-in-Bild-Modus ausprobiert

Verschickt oder erhält man ein Video innerhalb einer WhatsApp-Ausgabe mit der erweiterten Video-Wiedergabe, sieht zunächst alles wie immer aus. Der Clip mit Play-Taste und Vorschaubild ist mit dem Titel und einem anklickbaren Link eingebettet. Wird die Wiedergabe gestartet, offenbart sich der Komfort des neuen Bild-in-Bild-Modus. Ein schwebendes Video-Fenster legt sich über circa ein Viertel des Bildschirms. Dieses lässt sich auf Wunsch an den unteren Rand des Displays verschieben, außerdem kann ein Vollbildmodus genutzt werden. Ein Klick auf das Pause-Symbol hält das Video an, weitere Steuerungsmöglichkeiten, wie etwa ein Vor- und Zurückspulen, gibt es bislang nicht. Mit einem Wisch nach links oder rechts über den Film wird die Bild-in-Bild-Wiedergabe schließlich beendet. Wir haben das Feature auf dem Nokia 7 Plus unter Android 9.0 Pie getestet.

Teilen (9)

Mehr zum Thema WhatsApp