Komfortabler chatten

WhatsApp: Neue Betaversion ermöglicht Anpinnen von Chats

Dank der neuen WhatsApp-Betaversion 2.17.163 ist es nun möglich, gewünschte Einzel- oder Gruppenchats im oberen Bereich abzuheften. Leider gibt es aber noch eine Einschränkung zu beachten.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (39)

Die Anpinn-Funktion in der neuen WhatsApp-BetaDie Anpinn-Funktion in der neuen WhatsApp-Beta Eine neue offene Beta des beliebten Messengers WhatsApp ist für Google Android erschienen. Die Version 2.17.163 kommt zwar mit nur einem neuen Feature daher, auf dieses haben aber sicherlich schon viele Anwender gewartet. Endlich ist es möglich, Chats im oberen Bereich anzupinnen. Mit dieser Funktion lassen sich Konversationen nach Prioritäten ordnen und Nachrichten von besonders wichtigen Ansprechpartnern oder Gruppen sind besser im Blick. Wir schildern Ihnen, wie Sie an das WhatsApp-Update kommen und welche Einschränkung es noch beim Anpinnen gibt.

WhatsApp: Chats können endlich angepinnt werden

Seit nunmehr acht Jahren ist der Messenger WhatsApp verfügbar und er hat sich zu einem der meist verwendeten Kommunikationsmittel entwickelt. Doch nun erst hat sich der Entwickler dazu durchgerungen, eine eigentlich essentielle Funktion nachzureichen. Mit der Betaversion 2.17.163, bei manchen Mobilgeräten auch bereits 2.17.164, hält das Anpinnen von Einzel- und Gruppenchats Einzug. Seit gestern, dem 1. Mai 2017, ist ein entsprechendes Update für Nutzer des WhatsApp-Testprogramms verfügbar. Sie können sich auf dieser Seite kostenlos für diese und folgende Betaversionen des Messengers registrieren. Anschließend erfolgt ein Update über Google Play. Der zu Facebook gehörende Entwickler WhatsApp Inc. weist darauf hin, dass es sich bei den Betas um unfertige Fassungen handelt, die Fehler beinhalten können.

Die Anpinn-Funktion im Alltagscheck

Wir haben das Feature selbst ausprobiert. Wenn Sie von bestimmten Verwandten, Bekannten oder Geschäftspartnern die neueste Mitteilung ansehen wollen, ohne dass diese im Chat-Chaos untergeht, bietet sich das Anpinnen an. Leider gibt es aber noch eine Einschränkung, denn es können insgesamt nur drei Kontakte oder Gruppenchats für dieses Feature ausgewählt werden. Das Anheften der Konversationen geschieht schnell und unkompliziert. Sie müssen lediglich die gewünschten Chats auswählen und auf das daraufhin erscheinende Icon in Form einer Pinnnadel klicken. Das Update belegt circa 13 MB an freiem Speicherplatz auf dem Mobilgerät. Probleme mit der neuen WhatsApp-Version konnten wir im Test nicht feststellen.

WhatsApp-Beta: Veraltete App-Beschreibung

Nicht verwirren lassen: die Beschreibung der App in Google Play listet als "Neue Funktionen" noch die Veränderungen des April-Updates. Das Anpinnen von Chats wird erst gar nicht als neues Feature aufgelistet. Dennoch ist diese Erweiterung nach der Installation der neuen Beta nutzbar.

Teilen (39)

Mehr zum Thema WhatsApp