Messenger

Neues WhatsApp-Status-Feature: Fotos 24 Stunden sichtbar

Facebook schaltet bei WhatsApp demnächst die neue "Status"-Funktion frei: Fotos sind 24 Stunden sichtbar Wir haben das neue Feature, mit dem WhatsApp offenbar zu Snapchat Konkurrenz machen soll, bereits jetzt ausprobiert.
Von
AAA
Teilen (105)

Es hat es sich bereits seit einigen Monaten angedeutet: Facebook wird WhatsApp mit einer neuen Oberfläche sowie einer zusätzlichen "Status"-Funktion ausstatten. Auf gerooteten Android-Smartphones konnte das neue Userinterface mit der App "WA Tweaks" bereits seit November vergangenen Jahres freigeschaltet werden. Das "Status"-Feature war bislang aber funktionslos. Das hat sich mit der aktuellen Beta-Version für Android (2.17.68), die über den PlayStore bezogen werden kann, geändert.

Wer jetzt die neue Benutzeroberfläche mit WA Tweaks freischaltet, kann die "Status"-Funktion endlich nutzen. Auch wenn die meisten Freunde und Bekannte dieses Feature noch nicht aktiviert haben, wird man unter dem "Status"-Tab, das sich nun in der Mitte der Benutzeroberfläche befindet, immerhin mit einer Meldung von WhatsApp begrüßt, in der die taufrische Funktion näher beschrieben wird.

Das neue "Status"-Feature: Fotos teilen für 24 Stunden

WhatsApp macht auf die neue Status-Funktion aufmerksamWhatsApp macht auf die neue Status-Funktion aufmerksam Statusmeldungen können ab jetzt in Form von Fotos, die mit Kommentaren versehen sind, entweder an alle oder ausgewählte Kontakte versendet werden. Nach 24 Stunden ist Schluss. Die Bilder verschwinden dann wieder. Auf diese Weise können über WhatsApp Schnappschüsse oder andere Fotos, die nicht für die Ewigkeit bestimmt sind, geteilt werden.

Nach 24 Stunden sind die Bilder wieder verschwunden - automatischNach 24 Stunden sind die Bilder wieder verschwunden - automatisch Unser erster Test hat gezeigt, dass Fotos, die über die "Status"-Funktion geteilt werden, tatsächlich auch bei anderen Nutzern ankommen, die die Funktion bereits freigeschaltet haben. Auf eingehende Statusmeldungen wird man nicht durch einen aufdringlichen Signalton, sondern durch einen dezenten Punkt vor dem "Status"-Tab hingewiesen. Die Meldungen werden in chronologischer Reihenfolge in dem entsprechenden Tab angezeigt. Unter den Datenschutzoptionen kann der Empfängerkreis individuell eingestellt werden.

Die Tatsache, dass die "Status"-Funktion bereits jetzt funktionsfähig ist, deutet auf ein baldiges offizielles Rollout hin. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten. Mittlerweile finden Sie erste Eindrücke vom neuen Status-Feature in einer weiteren Meldung.

teltarif.de hat übrigens einen WhatsApp-Push-Service, der kostenlos über die aktuellsten News informiert. Bitte nehmen Sie dazu an unserer Umfrage teil. Wir wollen unseren Dienst verbessern. In der Umfrage können Sie den Dienst auch abonnieren.

Teilen (105)

Mehr zum Thema WhatsApp