Messenger-Features

WhatsApp: Avatare in voller Pracht & Messenger-eigener Chat

WhatsApp wird Anwen­dern in Zukunft perso­nali­sier­bare Avatare, einen offi­ziellen Chat und Doku­ment­beschrif­tungen bieten. Screen­shots zeigen die Funk­tionen in Aktion.

Es kommen jede Menge span­nende WhatsApp-Features auf uns zu, wie die neuesten Beta­ver­sionen des Messen­gers für Android und iOS offen­baren. Unter anderem gibt es umfas­sende Eindrücke der in Entwick­lung befind­lichen Avatar-Funk­tion. Durch die Impres­sionen des eigenen Konter­feis im Comic-Look sollen Chats noch persön­licher werden. Apropos Chat: WhatsApp arbeitet auch an seinem eigenen Chat­kanal. In diesem berichtet das Team künftig über Neue­rungen und gibt Tipps. Wer häufig Doku­mente verschickt, dürfte sich indes über die kommenden Beschrif­tungen freuen.

WhatsApp-Avatare machen Fort­schritte

Die WhatsApp-Avatare Die WhatsApp-Avatare
WABetaInfo
Zwar gibt es Unmengen an Emojis und Sticker im grünen Messenger, es fehlt aber noch eine persön­liche Note in Form eines Avatars. An dieser Erwei­terung tüftelt WhatsApp Inc. momentan und jetzt gibt es dank WABetaInfo weitere Eindrücke. Der Grafik­stil erin­nert etwas an Samsungs AR-Emoji oder Apples Memoji. Es gibt ausdrucks­starke 3D-Comic­figuren, die sich kreieren lassen. Mit diesen können Anwender Reak­tionen auf verschie­denste Bege­ben­heiten reali­sieren. So gratu­liert das animierte digi­tale Ich etwa dem Gegen­über zum Geburtstag, umgibt sich verliebt mit Herzen oder weint.

Dank eines Filters im dedi­zierten Avatar-Bereich neben den Stickern lassen sich die passenden Ausdrücke schnell finden. Zunächst soll es die Avatare ausschließ­lich in Einzel- und Grup­pen­chats geben. In ferner Zukunft ist aber auch eine Nutzung als Maske in Video­chats ange­dacht. Als Profil­foto wird man die Krea­tionen eben­falls verwenden können. Die Avatare sind in der WhatsApp-Beta­ver­sion 2.22.21.3 für Android inte­griert, aber noch nicht frei­geschaltet. Wann das Feature zumin­dest in einer Beta­ver­sion startet, ist bislang unbe­kannt.

Chat für WhatsApp selbst und Doku­ment­beschrif­tung

Der offizielle WhatsApp-Chat Der offizielle WhatsApp-Chat
WABetaInfo
Weitere kommende Neue­rungen entdeckte WABetaInfo in der Beta­ver­sion 22.20.0.71 für iOS und 2.22.21.2 für Android. Beginnen wir mit dem WhatsApp-Chat für das Entwick­ler­studio. Das Team wird über diese Funk­tion künftig neue Features ankün­digen, Tipps und Tricks preis­geben und über Privat­sphäre und Sicher­heit infor­mieren. Der offi­zielle Chat ist Ende-zu-Ende-verschlüs­selt und dient ausschließ­lich dem Lesen von Mittei­lungen. Neben Fotos, Videos und Audio­dateien lassen sich in WhatsApp auch Doku­mente verschi­cken. Ärger­lich sind in diesem Fall die fehlenden Beschrei­bungs­texte. Diese wird der Messenger in Bälde erhalten. WhatsApp-Dokumentbeschriftung WhatsApp-Dokumentbeschriftung
WABetaInfo
Mit den lokalen WhatsApp-Backups werden die Unter­hal­tungen demnächst optional auf dem Smart­phone gesi­chert.

Mehr zum Thema WhatsApp