Fernsehtag

Welttag des Fernsehens: TV in Europa meistgenutztes Medium

Mit dem heutigen Welttag des Fernsehens würdigen die UN das Medium und seinen Einfluss auf das Leben der Menschen in aller Welt. Noch ist TV das meist­genutzte Medium in Europa - aber neue Angebote holen auf.
Von dpa / Marie-Anne Winter
Kommentare (129)
AAA
Teilen (1)

Das Fernsehen führt seine Erfolgsgeschichte auch im Internet-Zeitalter ungebrochen fort. Es sei nach wie vor das meistgenutzte Medium in Europa, sagte Magnus Brooke, Direktor des europäischen Verbandes der Privatsender (ACT/Association of Commercial Television in Europe), laut einer Mitteilung.

Trotz zahlreicher Konkurrenz sähen sich heute 87 Prozent der Europäer Noch ist das herkömmliche Fernsehen das meist genutzte Medium in Europa.Noch ist das herkömmliche Fernsehen das meist genutzte Medium in Europa. täglich Sendungen am Fernsehgerät oder online an. Am heutigen Freitag begehen die Vereinten Nationen den Weltfernsehtag. Die UN würden auch weiterhin gemeinsam mit den Fernsehsendern informieren, Wissen vermitteln und eine bessere Welt gestalten, kündigte UN-Generalsekretär Ban Ki-moon an.

"Fernsehen bewegt die Welt", sagte die Vorsitzende des Fachbereiches Fernsehen und Multimedia im Privatsenderverband VPRT, Annette Kümmel. "Jeden Tag sehen rund 5,5 Milliarden Menschen fern, das entspricht 75 Prozent der Weltbevölkerung." Eine unabhängige, vielfältige und wirtschaftlich tragfähige Fernsehlandschaft habe einen "unschätzbaren Wert für die Meinungsvielfalt".

Dem klassischen Fernsehen stehen jedoch auch große Herausforderungen bevor. Mehr als 50 Prozent aller Bundesbürger nutzten bereits Streaming-Angebote für Filme und Serien im Netz, teilte der Verband der deutschen Internetwirtschaft eco mit. Aufwendige und populäre Eigenproduktionen der Streaming-Anbieter wie etwa "House of Cards" von Netflix würden mit großem Erfolg das bisherige Serienmonopol klassischer TV-Sender untergraben.

Die UN würdigen das Medium und seinen Einfluss auf das Leben der Menschen seit 1996 mit dem "Welttag des Fernsehens".

Teilen (1)

Mehr zum Thema Fernsehen