Themenspecial Reise und Roaming Musik

Urlaubsradio zu Hause und am Ferienort genießen

Wer Urlaub macht möchte häufig nicht auf Informationen aus der Heimat verzichten. Umgekehrt gibt es viele, die sich bereits zu Hause über das Urlaubsziel informieren wollen. In unserem Ratgeber stellen wir Ferienradios aus dem In- und Ausland vor und geben Tipps zum Radiohören am Urlaubsort via Internet.
AAA
Teilen

Urlaubsradios zu Hause und am Ferienort genießenUrlaubsradios zu Hause und am Ferienort genießen Die schönste Zeit des Jahres steht bevor. Unzählige Deutsche zieht es wieder in den Urlaub. Um sich vorab über sein Ferienziel zu informieren, kann das Radio nützlich sein. Deutschsprachige Feriensender aus dem In- und Ausland sind über das Internet auch zu Hause zu hören.

Von der Nordseewelle bis zum Schwarzwaldradio

Urlauber können sich an der ostfriesischen Nordseeküste in diesem Jahr erstmals von einem lokalen Feriensender berieseln lassen. Radio Nordseewelle sendet seit Ende April für das Wattenmeer und die Ostfriesischen Inseln. Lokal ist das Programm auf UKW zu hören, weltweit über Internet.

Auf der Ferieninsel Sylt gibt es gleich zwei lokale Stationen, die per Webradio zu hören sind: Syltfunk und Antenne Sylt unterhalten Urlauber und Einheimische mit Informationen von der Nordseeinsel. Zu Ferienzeiten waren beide auch schon per Veranstaltungsfunk über UKW zu hören, Syltfunk hat jetzt von der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein eine Dauerlizenz für die Frequenz 106,4 MHz bekommen. Es ist aber noch offen, wann hier der offizielle Sendestart erfolgt.

Keine offiziellen Feriensender gibt es an der Ostseeküste. Die landesweiten Privatsender R.SH, Radio Nora (beide Schleswig-Holstein), Antenne MV und Ostseewelle (beide Mecklenburg-Vorpommern) strahlen jedoch viele Informationen auch für Urlauber aus.

Wer im Schwarzwald Urlaub machen will, kann sich vor Reisebeginn beim Feriensender Schwarzwaldradio über die Region und diverse Events informieren. Das Programm ist landesweit in Baden-Württemberg auf DAB+ zu hören sowie weltweit im Internet, in Teilen des Kinzigtals auch auf der UKW-Frequenz 93,0 MHz. Urlauber in der Bodenseeregion können sich bei Radio Seefunk aus Konstanz informieren.

In den bayerischen Alpen sorgen zahlreiche Lokalradios wie Radio Chiemgau, Radio Alpenwelle, Radio Oberland oder Radio Session Allgäu (RSA) für Unterhaltung und Information der Touristen. Alle Programme verfügen auch über einen Internet-Livestream.

Deutsche Urlaubsradios im Ausland

Wer in Südtirol Urlaub macht, für den lohnt sich der Kauf eines Digitalradios. Über DAB und DAB+ sind nicht nur die wichtigsten örtlichen Lokalradios sowie ein Programm der öffentlich-rechtlichen RAI in deutscher Sprache zu hören, sondern auch die Hörfunkprogramme des Bayerischen (BR) und des Österreichischen Rundfunks (ORF) sowie weitere deutsche Programme wie Deutschlandradio Kultur oder der WDR-Kinderkanal KiRaKa.

An den beliebtesten Urlaubsorten im Ausland gibt es auch noch deutschsprachige Ferienradios, obwohl deren Zahl mit den Jahren stark zurückgegangen ist. Auf Deutschlands beliebtester Ferieninsel strahlt seit Jahren Mallorca 95,8 sein Programm aus. Eine ständig aktualisierte Übersicht über andere deutschsprachige Urlaubsradios gibt es auf dieser Webseite.

Heimatliche Radiosender am Urlaubsort im Ausland hören

Umgekehrt wollen viele Urlauber nicht auf Informationen aus der Heimat verzichten. Früher geschah dies über Weltempfänger, doch die Ausstrahlungen auf Mittel-, Kurz- und Langwelle gehören inzwischen weitgehend der Vergangenheit an. Wer heute Radio aus Deutschland am Urlaubsort hören möchte, braucht das Internet.

Sehr nützlich sind Webradio-Aggregatoren-Apps, über die man mit Smartphones oder Tablets Radiosender aus der Heimat hören kann. Über die Portale TuneIn und Radio.de sind alle deutschen Radiostationen kostenlos zu hören - selbst die kleinsten, örtlichen Lokalsender sind hier vertreten. Auch WLAN-Internetradios können im Urlaub für die akustische Berieselung aus der Heimat sorgen.

Um das Radio aus der Heimat hören zu können, ist eine Internetanbindung erforderlich. Doch Vorsicht: Die Nutzung kann besonders im Ausland erhebliche Kosten verursachen. Wer sich im Hotel über ein WLAN-Netz einwählt, sollte sich in jedem Fall vorher über die Gebühren erkundigen. Viele Hotels in Urlaubsregionen bieten zwar inzwischen kostenlose WLAN-Zugänge an, bei anderen kostet der Zugang jedoch und wird teilweise noch klassisch pro Minute abgerechnet. Auch bei der mobilen Internetnutzung ist Vorsicht geboten: Urlauber sollten sich in jedem Fall vorher über die anfallenden Roaming-Gebühren erkundigen, etwa auf unserer Roaming-Übersicht-Seite.

Teilen

Mehr zum Thema Reise