Handy-Uhr

watchOS 7 ausprobiert: Neue Featu­res für die Apple Watch

Mit watchOS 7 steht ein neues Betriebs­system für die Apple Watch zur Verfü­gung. Wir haben Umstieg und Nutzung mit einem älteren Smart­watch-Modell getestet.

Die Apple Watch ist nach wie vor Markt­führer unter den Smart­wat­ches. Das hat Apple mögli­cher­weise nicht einmal der Hard­ware zu verdanken, denn wie eine klas­sische Armbanduhr sehen die Apple Watches nicht aus. Dafür ist aber watchOS aber das einzige wirk­lich ausge­reifte Smart­watch-Betriebs­system auf dem Markt. Das Zusam­men­spiel zwischen Handy und Uhr klappt besser als bei WearOS oder Tizen, Mittei­lungen werden best­mög­lich auf dem kleinen Display wieder­gegeben und die App-Viel­falt ist größer als bei der Konkur­renz.

Mit Einfüh­rung der neuen Apple Watch Series 6 und der Apple Watch SE hat der Hersteller auch ein neues Betriebs­system vorge­stellt. watchOS 7, so die Bezeich­nung der Soft­ware, ist für die Apple Watch Series 3 und alle neueren Modelle der Handy-Uhr des ameri­kani­schen Herstel­lers verfügbar. Apple Watch Series 1 und 2, die im vergan­genen Jahr noch mit Updates versorgt wurden, sind nicht mit dabei. Das ist verständ­lich, denn schon vor einem Jahr zeigte sich, dass die Apple Watch Series 2 mit watchOS 6 nur noch recht langsam lief. So hat Apple das Update auch erst verspätet für die Smart­watch-Oldies ausge­lie­fert. watchOS 7 ausprobiert watchOS 7 ausprobiert
Foto: Apple, Montage: teltarif.de

Reibungs­loser Umstieg auf die neue Soft­ware

Die Apple Watch Series 3 ist bei watchOS 7 von Anfang an dabei. Wir haben die neue Soft­ware auf dieser vergleichs­weise alten Uhr auspro­biert. Anders als bei watchOS 6.1 und der Apple Watch Series 2 im Herbst 2019 lief der Umstieg auf die neue Firm­ware problemlos durch und watchOS 7 läuft auch problemlos, schnell und zuver­lässig auf der Uhr, die ja für preis­sen­sible Kunden sogar weiterhin verkauft wird.

Größere Ände­rungen fallen auf den ersten Blick nicht auf. Sieht man sich das Menü mit allen Apps (das es mitt­ler­weile auch in einer Listen­ansicht gibt) an, so sieht man die neue Anwen­dung zur Aufzeich­nung des Schlaf­ver­hal­tens. Ganz abge­sehen vom Tracking liefert der für die Nacht gedachte "Nicht-stören"-Modus auch eine gedimmte Anzeige aller Inhalte, was im Dunklen recht ange­nehm ist. Hat der Akku weniger als 30 Prozent Rest­kapa­zität, so wird der Träger der Uhr zum Nach­laden aufge­for­dert. Auch ein Wecker, der akus­tisch und über Vibra­tions­alarm funk­tio­niert, ist inte­griert. Listenansicht für die Apps Listenansicht für die Apps
Foto: teltarif.de

Strom­ver­brauch gesunken

Was den Akku angeht, so ist der Strom­ver­brauch bei vergleich­barem Nutzungs­ver­halten wie unter watchOS 6.x sogar etwas geringer. Anders ausge­drückt: Der Akku hält länger durch als bisher. Zudem gibt es im Menü Einstel­lungen - Batterie jetzt nach Vorbild des iPhone eine Anzeige zum Akku­zustand. Bei Apple Watches Series 3, die in unserer Redak­tion verwendet werden, liegt die Kapa­zität zwischen 84 und 94 Prozent. Das ist nach drei Jahren tägli­cher Nutzung recht ordent­lich und macht sich auch im Alltag bemerkbar: "Gefühlt" haben die Akkus kaum nach­gelassen, seit wir die Uhren vor rund drei Jahren in Betrieb genommen haben.

watchOS 7 bringt neue Ziffern­blätter mit sich, die auch die Möglich­keit bieten, mehrere Inhalte aus einer App parallel anzu­zeigen. Nicht zuletzt kann die eigene Konfi­gura­tion der Apple-Watch-Benut­zer­ober­fläche mit anderen Anwen­dern geteilt werden. Über die Health-App lässt sich bei der Apple Watch Series 4, 5 und 6 ein Feature akti­vieren, das den Nutzer zum regel­mäßigen Hände­waschen animiert und einen 20-Sekunden-Count­down während des Wasch­vor­gangs anzeigt. Bei der Apple Watch Series 3 ist die Funk­tion nicht verfügbar. Nutzer haben jetzt die Wahl, ob im Dock die jeweils zuletzt benutzten Apps ange­zeigt werden sollen. Als Alter­native lassen sich auch eigene Favo­riten defi­nieren.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, wie die Apple Watch künftig zum Gadget für jedes Fami­lien­mit­glied werden soll.

1 2

Mehr zum Thema Smartwatch (Handy-Uhr)