Von Elvis bis Metallica

Ausprobiert: Watchever nimmt Musikkonzerte ins Streaming-Angebot auf

Bei der Videoplattform Watchever gibt es jetzt auch Konzertmitschnitte. Kunden erhalten das Angebot kostenlos und ohne Aufpreis zu ihrem Abo hinzu. Watchever bedient sich im Katalog von Vivendi, Miteigentümer des Streaming-Dienstes.
AAA
Teilen (1)

Die Online-Videoplattform Watchever ist ins Online-Musik-TV-Geschäft eingestiegen. Zusätzlich zu den Genres "Serien" und "Filme" können die Zuschauer nun unter der Rubrik "Musik" aus hunderten Live-Konzerten populärer nationaler und internationaler Künstler wählen. Abonnenten von Watchever erhalten das Angebot gratis dazu, es ist komplett im Rahmen der Online-Video-Flatrate enthalten. Die monatliche Abo-Gebühr beträgt 8,99 Euro.

Konzertmitschnitte kommen von Universal Music

Watchever fügt seinem Angebot Konzert-Videos hinzu.Watchever fügt seinem Angebot Konzert-Videos hinzu. Die neuen Konzertinhalte stammen aus den umfangreichen Katalogen der weltgrößten Plattenfirma Universal Music Group und deren Tochterunternehmen Eagle Rock Entertainment, einem Weltmarktführer im Bereich der audiovisuellen Musikunterhaltung. Dass ausgerechnet dieses Unternehmen das Konzert-Material liefert, ist kein Wunder: Watchever, Universal Music und Eagle Rock gehören zu Vivendi, einer der größten international agierenden Mediengruppen.

Der neue Musikdienst von Watchever startet laut eigenen Angaben zunächst einmal nur mit 150 Konzertmitschnitten. Bis Jahresende soll das Angebot um mehrere hundert weitere Konzerte ergänzt werden. Die Live-Auftritte sind auf allen Plattformen, auf denen Watchever verfügbar ist, abrufbar und zudem als separater "Musik"-Reiter auf der Website integriert. Watchever ist neben dem PC über Apps für Smart­phones und Tablets sowie für SmartTVs verfügbar.

Altes und Neues

Das Musik-Repertoire ist breit aufgestellt und reicht von melodischem Pop bis hin zu Hardrock. Auswählen können Nutzer Konzerte aus den Genres Rock, Pop, Heavy Metal und Klassik. Dabei finden sich historische Auftritte etwa von Elvis Presley, The Doors oder Bob Marley, aber auch relativ neues Material von Interpreten wie Rihanna, Lady Gaga, Metallica, Slipknot oder The Killers. Auch deutschsprachige Künstler sind vertreten, beispielsweise die Sportfreunde Stiller, Rosenstolz, Ich+Ich oder die Ostrockband Silly. Auf der Webseite [Link entfernt] von Watchever können Interessenten auch ohne Login das Angebot durchstöbern.

Das Musik-Angebot von Watchever stellt aus unserer Sicht eine sinnvolle Ergänzung dar - attraktiv ist vor allem, dass Abonnenten nichts für die Konzertmitschnitte hinzuzahlen müssen. Echte Musikfans werden sich wegen der Konzertmitschnitte kein Watchever-Abo zulegen, sondern auf Angebote wie iTunes oder Vevo vertrauen, die ein weit größeres Repertoire an Material bieten – oder kostenlose Angebote auf Videoplattformen wie YouTube oder Vimeo nutzen, wo es unzählige komplette Mitschnitte von fast allen Künstlern gibt.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Watchever