Wallscanner

Mit Walabot kann das Handy durch Wände sehen

Wer häufig heimwerkt, könnte mit der Smartphone-Erweiterung Walabot einen praktischen Helfer bekommen. Das Gerät sieht in Wände und erkennt Objekte wie Leitungen, Rohre und Nagetiere.
AAA
Teilen (27)

Walabot ist eine nützliche Smartphone-Erweiterung für Handwerker, die mittels Sensoren allerlei in Wänden verborgene Dinge wie Wasser- oder Elektroleitungen erkennen und visualisieren kann. Beschädigte Leitungen bei heimischen Bauarbeiten sollen damit der Vergangenheit angehören. Das an der Rückseite des Handys montierbare Zubehörteil kann Kunststoff- und Metallrohre, Bolzen und Kabel bis zu einer Tiefe von 10 cm erkennen. Dank einer Wärmebildkamera lassen sich auch unerwünschte Untermieter wie Ratten oder Kakerlaken ausfindig machen. Derzeit bietet der Hersteller Vayyar das 3D-Sensor-Tool vergünstigt an.

Walabot: Superman-Röntgenblick für Handwerker

Walabot an einem Galaxy-SmartphoneWalabot an einem Galaxy-Smartphone In Gemäuern steckt häufig eine Vielzahl von Verkabelungen und Leitungen, wenn man eine ungünstige Stelle bei Bohrungen erwischt, kann das schnell zum Verhängnis werden. Das israelische Unternehmen Vayyar Imaging möchte mit Walabot das Risiko für Heimwerker mindern. Neu ist solch ein Produkt freilich nicht, so bietet unter anderem Bosch eigene Wallscanner an. Der Unterschied besteht vornehmlich darin, dass Walabot mit dem Smartphone zusammenarbeitet. Ist das Gerät an der Rückseite des Handys angebracht, bewegt der Handwerker sein Mobilgerät entlang der Wand. Die erspähten Objekte werden in Echtzeit auf dem Display des Handys dargestellt.

Voraussetzungen für Walabot

Eine USB-OTG-Verbindung ist die Grundvoraussetzung, um Walabot mit dem Handy zu verbinden. Anwender mit einem iOS- oder Windows-Smartphone werden nicht bedacht, das Werkzeug arbeitet ausschließlich mit Android zusammen. Doch auch innerhalb der Google-Plattform ist die Auswahl beschränkt, nämlich auf Versionen ab Android 5.0 Lollipop. Des Weiteren werden Tablets und die Mobiltelefone Galaxy Note 7, LG G4 und LG V10 als inkompatibel gelistet. Das Tool lässt sich unter anderem bei Zement- und Trockenbau einsetzen.

Für DIY und Maker

Walabot hat ein Rohr erkanntWalabot hat ein Rohr erkannt Vayyar Imaging bietet sein Produkt als Do-it-Yourself-Variante regulär zu einem Preis von 199 Euro an. Aktuell hat der Hersteller diesen Betrag befristet auf 99 Euro herabgesetzt. Die Versandkosten nach Deutschland belaufen sich auf 30 Euro. Es werden die fertig einsetzbare Platine, Kabel, eine Schutzfolie, eine Anleitung und eine Hülle geliefert. Die Hülle haftet magnetisch an einem Smartphone. Die drei Maker-Ausführungen können selbst programmiert werden und variieren in der Ausstattung.

Teilen (27)

Mehr zum Thema DIY